In trockenen Tüchern

Es ist soweit. Der Wasserverband Losse bekam am Dienstag in Eschenstruth von Regierungsprsident Dr. Walter Lbcke den Frderbescheid f

Es ist soweit. Der Wasserverband Losse bekam am Dienstag in Eschenstruth von Regierungsprsident Dr. Walter Lbcke den Frderbescheid fr ein ,Niederschlagsabflussmodell in Hhe von 84.800 Euro berreicht. Das Modell soll am PC den Verlauf der Losse berechnen, so dass man erkennen kann, wo Hochwassergefahren bestehen und welche Gegenmanahmen angewendet werden knnen. Das Modell wird nach Angaben von Andreas Graf (Geschftsfhrer des Wasserverbands Losse) vorraussichtlich Ende 2010 fertig sein. Zustndig fr das Rechenmodell ist die WAGU, die an diesem Tag von Axel Sobirey vertreten wurde.

Besonders Kaufungens Brgermeister Peter Klein und Helsas Brgermeister Thilo Kthe freuen sich ber die Frderung, da man so effizient gegen das Hochwasser, wie es 2007 in den beiden Gemeinden der Fall war, vorgehen kann. Welche baulichen Manahmen an der 25 Kilometer langen Losse, die in Kassel in die Fulda mndet, notwendig werden, wird sich nach Aussagen von Vorstandsvorsitzender Jrgen Herwig aber erst Ende 2010 zeigen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Im Bereich einer Baustelle: 53-Jähriger wird angefahren und erliegt noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.
Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Ahle-Wurscht-Fest lockte viele Fans nach Lohfelden

Sieben Mitgliedsbetriebe des Vereins boten ihre Variationen der „Wurstlegende“ - von der kleinen Runden, über die mittelgroße Stracke, bis hin zur 1.200 Gramm schweren …
Ahle-Wurscht-Fest lockte viele Fans nach Lohfelden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.