Trunkenheitsfahrt endet auf einem Kinderspielplatz

Eine Trunkenheitsfahrt einer 57-Jährigen aus dem Schwalm-Eder-Kreis endete am Dienstagabend auf einem Kinderspielplatz. Sie saß mit 2,6 Promille am Steuer ihres Kleinwagens.

Baunatal. Die Trunkenheitsfahrt einer 57 Jahre alten Autofahrerin aus dem Schwalm-Eder-Kreis endete am gestrigen Dienstagabend auf einem Kinderspielplatz im Baunataler Stadtteil Kirchbauna. Dort hatte sie sich mit ihrem Kleinwagen, nach Unfällen und einer Irrfahrt über einen Fußweg, schließlich festgefahren, woraufhin mehrere Anwohner die Polizei verständigten. Ein Atemalkoholtest bei der Fahrerin hatte anschließend über 2,6 Promille angezeigt. Sie muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht verantworten.

Die Anrufe mehrerer Bewohner der Straße "An der Windmühle" in Kirchbauna wegen des auf dem Kinderspielplatz stehenden Autos waren gestern Abend gegen 19.15 Uhr bei der Kasseler Polizei eingegangen. Wie die Augenzeugen berichteten, habe sich der Wagen offenbar festgefahren und würde nun mit durchdrehenden Reifen dort stehen. Die Polizei hatte die sichtlich betrunkene 57-Jährige anschließend noch auf dem Fahrersitz ihres rundherum beschädigten Kleinwagens festgenommen.

Irrfahrt über Fußweg endete auf Spielplatz

Wie die Beamten nachvollziehen konnten, war sie am Ende der Sackgasse "An der Windmühle" offenbar aufgrund ihrer Alkoholisierung mit ihrem Wagen geradeaus weitergefahren und in einen Maschendrahtzaun gekracht, dann nach links auf den etwa zwei Meter breiten Fußweg abgebogen und schließlich nach weiteren 40 Metern auf dem Kinderspielplatz gelandet. Dort blieben die Vorderräder ihres Kleinwagens im tiefen Boden der feuchten Wiese stecken und drehten beim Gas geben durch.

Schlangenlinien und Unfall in Altenbauna

Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich zudem heraus, dass der nun feststeckende Wagen bereits gegen 18.30 Uhr in Altenbauna aufgefallen war. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie die Fahrerin in Höhe eines Sportzentrums an der Altenritter Straße mit deutlichen Schlangenlinien unterwegs war, einem geparkten Audi A5 den Außenspiegel abfuhr und anschließend weitergefahren war.

Die auf dem Spielplatz festgenommene 57-Jährige musste die Beamten zur Blutentnahme mit auf die Dienststelle begleiten und auch ihren Führerschein abgeben. Die weiteren Ermittlungen werden bei der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei geführt und dauern an. Möglicherweise durch die Trunkenheitsfahrt der Frau gefährdete oder geschädigte Personen werden gebeten, sich unter der Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vitos feiert seine Bachelor-Absolventen

Studium der Pflege: 36 Pflegekräfte erhielten bei einer Feierstunde in Gießen ihre Bachelor-Zeugnisse.
Vitos feiert seine Bachelor-Absolventen

Besondere Auszeichnung für den besten Praktikumsbericht

Realschüler Tobias Stöter schrieb den besten Praktikumsbericht Nordhessens und bekam dafür eine ganz besondere Auszeichnung in der Firma SMA.
Besondere Auszeichnung für den besten Praktikumsbericht

Schwerer Unfall auf Umleitungsstrecke der A44

Mehrere Verletzte nach schwerem Unfall auf der L 3215 bei Breitenbach
Schwerer Unfall auf Umleitungsstrecke der A44

Vollsperrung der L 3215 bei Schauenburg nach schwerem Unfall zwischen zwei PKW

Am heutigen Freitagmorgen sind auf der L 3215 zwei PKW zusammengestoßen. Die beiden Fahrer wurden dabei schwerverletzt. Zurzeit ist die L 3215 voll gesperrt.
Vollsperrung der L 3215 bei Schauenburg nach schwerem Unfall zwischen zwei PKW

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.