Pkw überschlug sich in Kurve

+
Glätteunfall zwischen Habichtswald Ehlen und Breitenbach

Glätteunfall zwischen Habichtswald - Ehlen und Breitenbach

Habichtswald. Nur kurze Zeit nach dem Unfall in Breuna kracht es erneut, diesmal zwischen Habichtswald Ehlen und Breitenbach auf der L3220. Ein PKW Fahrer wollte den Stau auf der A44 umfahren, verlor in einer Linkskurve plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich. Im Fahrzeug befand sich noch seine Frau, die Tochter und ein Baby. Nach letzten Informationen wurde bei dem Unfall niemand schwer verletzt, jedoch wurden alle zur Kontrolle in ein Krankenhaus eingeliefert. Hier wird der Sachschaden auf rund 25.000 Euro geschätzt.

Zum Medien-Portal

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Junggesellenabschied fing alles an: Verrückte Sommerparty in Braunsen

Wasserskigraben, Boxring, Bumper-Ball-Feld und natürlich viel Musik: All das, was es im letzten Jahr auf einem ausgefallenen Junggesellenabschied gab, wird nun für jeden …
Mit Junggesellenabschied fing alles an: Verrückte Sommerparty in Braunsen

Fahrzeug überfährt Bahnübergang in Hofgeismar trotz schließender Schranke

In Hofgeismar beschädigte ein Unbekannter eine Schrankanlage und entfernte sich unerkannt vom Unfallort.
Fahrzeug überfährt Bahnübergang in Hofgeismar trotz schließender Schranke

Bildergalerie - Überschwemmungen bei Helsa nach Unwetter

Bei Helsa kam es zu Überschwemmungen nach den starken Regenfällen der vergangenen Nacht
Bildergalerie - Überschwemmungen bei Helsa nach Unwetter

Bildergalerie - Überschwemmungen in Kaufungen nach Unwetter

In Kaufungen ist die Losse über die Ufer getreten
Bildergalerie - Überschwemmungen in Kaufungen nach Unwetter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.