Mit Übung zu mehr Sicherheit

+

Fahrsicherheitstraining für die Jugendwarte und Betreuer der Jugendfeuerwehr Grebenstein.

Grebenstein. Annika Hartmann sprach aus, was alle dachten: "Ein lehrreicher Tag", resümierte Grebensteins stellvertretende Stadtjugendwartin am Ende eines Fahrsicherheitstraining im Gründau-Liebloser Ausbildungszentrum. Im Anbetracht der großen Verantwortung, die nicht nur die Fahrzeugführer der großen Löschfahrzeuge im Straßenverkehr tragen, sondern auch die Jugendwarte und Betreuer der Jugendfeuerwehren, die mit dem Nachwuchs ein besonders wichtiges Gut an Bord haben, hatten die Verantwortlichen der Stadt eben diese mit ihren Kleinfahrzeugen dorthin geschickt.Durchfahren enger Gassen, einparken, rückwärts rangieren und wenden erwiesen sich gerade für die jungen Fahrzeugführer als echte Herausforderung, sind doch die Kleinbusse oftmals größer und unübersichtlicher als der eigene PKW. Nicht nur das: Auch das Bremsverhalten unterscheidet sich deutlich von dem eines modernen Wagens. Das höhere Gewicht, oftmals viele Insassen und bei einigen Fahrzeugen das Fehlen moderner Assistenzsysteme wie ABS machen das Stoppen alles andere als einfach. "Nur wer das unter fachkundiger Aufsicht auf geeigneten Teststrecken übt, kann im Notfall richtig reagieren", ist Hartmann nach dieser Erfahrung überzeugt. Ihr Fazit: "Man lernt bei einem solchen Training, die Fahrzeuge besser einzuschätzen und erfährt am eigenen Leib, wie die Autos in brenzligen Situationen reagieren und wie man damit umgehen soll. Das schafft Sicherheit!"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bischof Martin Hein besucht Autobahn-Kapelle am Lohfeldener Rüssel

Er war von Beginn ein Befürworter der Idee: Jetzt besuchte Bischof Dr. Martin Hein die Autobahnkapelle auf dem SVG-Autohof am Lohfeldener Rüssel anlässlich ihres …
Bischof Martin Hein besucht Autobahn-Kapelle am Lohfeldener Rüssel

Musikalisches Frühlingserwachen an der Grebensteiner Heinrich-Grupe-Schule

AG und Klassen präsentieren Ergebnisse aus Proben- und Unterrichtsalltag.
Musikalisches Frühlingserwachen an der Grebensteiner Heinrich-Grupe-Schule

Polizei kassiert Bußgeld: Brücke über die A 44 zwischen Breuna und Niederelsungen ist nicht für Fußgänger 

10 Euro „Brückenzoll“ oder ein Umweg mit 20 Minuten Gehzeit 
Polizei kassiert Bußgeld: Brücke über die A 44 zwischen Breuna und Niederelsungen ist nicht für Fußgänger 

„Emswölfe“ starten bei den Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaften im Schach 

Finale als Ziel: Schachfreunde Bad Emstal / Wolfhagen sind Gastgeber der Zwischenrunde
„Emswölfe“ starten bei den Deutschen Pokal-Mannschaftsmeisterschaften im Schach 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.