Umkämpfter Aufstieg

Umkmpfter Aufstieg.,Sommernachtsmrchen oder doch nur ein Traum? Die A-Jugend des FV Lichtenau feierten ihren wohl grte

Umkmpfter Aufstieg.

,Sommernachtsmrchen oder doch nur ein Traum? Die A-Jugend des FV Lichtenau feierten ihren wohl grten Erfolg und berzeugten alle. Sie kmpften sich in den letzten zwei Spielzeiten in die Hessenliga und lieen den KSV Hessen Kassel und andere hochkartige Mannschaften hinter sich. Dafr wurden die Fuballspieler von Hessisch Lichtenau belohnt, beziehungsweise von Brgermeister Jrgen Herwig. Ich gratuliere der Mannschaft zu ihrem grandiosen Erfolg. Dieser Aufstieg ist mit der grte Erfolg, den Jugendliche in den letzten Jahrzehnten hier in Hessschich Lichtenau erbracht haben, so Jrgen Herwig.

Die komplette Mannschaft durfte sich zusammen mit Trainer Wolfgang Zientk, Betreuer Frank Armbrster, Jugendleiter Karl-Heinz Fahrenkroog und Sponsor Gerhard Klapp in das Stadtbuch Hessisch Lichtenaus eintragen. Ich bin sehr stolz auf meine Jungs, aber sie haben jetzt reichlich an dieser Verantwortung zu tragen. Wir sind auf die Saison gespannt und geben unser Bestes, erzhlt Wolfgang Zientk. Ich habe in meinen 27 Jahren als Jugendleiter viele Hhen und Tiefen mitgemacht aber es ist schn auch mal wieder ein Hoch mitzuerleben. Nachwuchs-Kicker sind bei uns auch immer herzlich willkommen, so Karl Heinz Fahrenkroog.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Im Bereich einer Baustelle: 53-Jähriger wird angefahren und erliegt noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.
Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Ahle-Wurscht-Fest lockte viele Fans nach Lohfelden

Sieben Mitgliedsbetriebe des Vereins boten ihre Variationen der „Wurstlegende“ - von der kleinen Runden, über die mittelgroße Stracke, bis hin zur 1.200 Gramm schweren …
Ahle-Wurscht-Fest lockte viele Fans nach Lohfelden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.