Nach Überschlag auf A44 landete Pkw auf dem Dach

29-Jähriger ohne Führerschein und unter Drogen: Pkw überschlug sich auf der Autobahn.

Kassel - Wie gestern Abend berichtet, kam es auf der A44 zu einem Verkehrsunfall in Fahrrichtung Dortmund. Nach den bisherigen Ermittlungen verlor der Fahrer eines Renault Kangoo die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich. Das Fahrzeug kam auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn, auf dem Dach liegend, zum Stillstand.

Der 29-jährige Fahrer aus Naumburg an der Saale, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, stand bei der Unfallaufnahme augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Nach bisherigem Erkenntnisstand wird derzeit davon ausgegangen, dass der Konsum von Betäubungsmitteln ursächlich für den Verkehrsunfall war.

Im Fahrzeug befand sich neben dem Fahrer noch ein 29-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus Naumburg an der Saale. Beide blieben bei dem Unfall unverletzt.

Durch die Autobahnpolizei aus Baunatal wurden entsprechende Strafanzeigen gefertigt.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deutsche Meisterschaften der Islandpferdereiter auf Gestüt Ellenbach gestartet

An diesem Wochenende dreht sich – reitsportlich gesehen – alles um Gut Ellenbach in Kaufungen. Zum dritten Mal bereits richtet das Gut die Deutschen Meisterschaften der …
Deutsche Meisterschaften der Islandpferdereiter auf Gestüt Ellenbach gestartet

Sommerkultur im Wasserschloss Wülmersen

Auch 2018 wieder ein Mix aus Kino, Weltmusik, Blues und Kleinkunst in der überdachten Herrenhausruine.
Sommerkultur im Wasserschloss Wülmersen

VSB nimmt Windpark Trendelburg offiziell in Betrieb

Sieben neue Anlagen erzeugen pro Jahr so viel Energie, wie durchschnittlich etwa 31.500 Menschen verbrauchen.
VSB nimmt Windpark Trendelburg offiziell in Betrieb

Mit Weserbeleuchtung und großem Dorffest

Gieselwerder feiert sein 925-jähriges Bestehen
Mit Weserbeleuchtung und großem Dorffest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.