Unfall auf B 80 vor Reinhardshagen: Pkw kracht gegen Baum

Heute Mittag kam es kurz vor Reinhardshagen auf der B 80 zu einem Unfall. Ein Autofahrer ist aus bisher ungeklärten Gründen gegen einen Baum gekracht.

Landkreis Kassel. Auf der B 80 kurz vor Reinhardshagen, aus Richtung Oberweser kommend, ist es gegen 13:40 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Pkw ist dort nach ersten Meldungen aus ungeklärten Gründen gegen einen am Fahrbahnrand stehenden Baum gekracht.

Die Bundesstraße 80 ist derzeit aufgrund des Unfalls zwischen Reinhardshagen-Veckerhagen und Oberweser-Gieselwerder in beide Richtungen voll gesperrt.

Nach den ersten Meldungen der am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar muss aus dem Wagen, der gegen dort gegen einen Baum geprallt ist, derzeit noch eine Person gerettet werden. Informationen zum Unfallhergang liegen bislang noch nicht vor.

Folgemeldung 15:35 Uhr - Vollsperrung aufgehoben

Wie die Beamten der Polizeistation Hofgeismar von der Unfallstelle auf der B 80 berichten, handelt es sich dabei offenbar um einen Alleinunfall. Der Fahrer eines VW Tiguan war aus Richtung Oberweser-Gieselwerder kommend aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dort gegen einen Baum geprallt. Er war bei Eintreffen der Rettungskräfte ansprechbar, musste durch die Feuerwehr jedoch aus seinem Auto befreit und anschließend verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Schwere der Verletzung liegen derzeit noch keine verlässlichen Informationen vor.

Der Verkehr konnte bereits ab kurz nach 15 Uhr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Seit 15:30 Uhr sind nun auch die Bergungsmaßnahmen abgeschlossen, sodass alle Sperrungen auf der B 80 aufgehoben werden konnten.

Folgemeldung 17:44 Uhr

Wie die Beamten der Polizeistation Hofgeismar zum Unfallhergang berichten, war ein 63-Jähriger aus Kassel mit einem VW Tiguan auf der Bundesstraße 80 aus Richtung Oberweser-Gieselwerder kommend in Richtung Reinhardshagen-Veckerhagen unterwegs. Gegen 13:45 Uhr kam er aus bislang unbekannter Ursache nach links, und nicht wie in ersten Meldungen berichtet nach rechts, von der Fahrbahn ab und prallte dort frontal gegen einen Baum. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und musste anschließend von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden. Ersten Erkenntnissen des am Unfallort eingesetzten Rettungsdienstes zufolge besteht keine Lebensgefahr beim 63-Jährigen.

Im Kofferraum des Wagens hatte sich zum Unfallzeitpunkt zudem ein Hund befunden. Dieser wurde ebenfalls schwer verletzt und befindet sich mittlerweile in tierärztlicher Behandlung. Der VW Tiguan war durch den Unfall erheblich beschädigt worden. Den Sachschaden beziffern die Beamten auf etwa 15.000 Euro.

Da Hinweise auf eine mögliche Alkoholisierung des 63-jährigen Fahrers vorlagen, ließen die Beamten ihm im Krankenhaus von einem Arzt ein Blutprobe entnehmen, um seine Fahrtüchtigkeit zu klären. Die weiteren Ermittlungen werden bei der Polizeistation Hofgeismar geführt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wohnungsdurchsuchung wegen Volksverhetzung in Oberweser: Objekt ist bekannter Treffpunkt für Rechtsextreme
Landkreis Kassel

Wohnungsdurchsuchung wegen Volksverhetzung in Oberweser: Objekt ist bekannter Treffpunkt für Rechtsextreme

Beamte der Kriminalinspektion Staatsschutz des Polizeipräsidiums Nordhessen haben am vergangenen Freitagvormittag in einem Verfahren gegen einen 66-Jährigen wegen …
Wohnungsdurchsuchung wegen Volksverhetzung in Oberweser: Objekt ist bekannter Treffpunkt für Rechtsextreme

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.