Unter die Top Ten

Waitzrod-Reiter beim Turnier in WiesbadenImmenhausen/Wiesbaden. Groer Erfolg fr Reiter aus Waitzrodt! Beim diesjhrigen internationa

Waitzrod-Reiter beim Turnier in Wiesbaden

Immenhausen/Wiesbaden. Groer Erfolg fr Reiter aus Waitzrodt! Beim diesjhrigen internationalen Pfingstturnier in Wiesbaden, dem zweitgrten Turnier Deutschlands mit insgesamt ca. 65.000 Zuschauern, waren zwei Reiter des Reitvereins Immenhausen erfolgreich sie holten einen dritten beziehungsweise neunten Platz.

Erstmals seit sieben Jahren fand im Rahmen des Gesamtturniers wieder eine internationale Vielseitigkeit, ein sogenanntes CIC im Biebricher Schlosspark statt. Neben erfolgreichen deutschen Reitern und mehreren Nationen waren auch drei Reiter aus Hessen eingeladen worden, darunter die beiden Immenhuser Judith Sommer und Anna-Robin Egen.

Die Vielseitigkeit besteht aus den Disziplinen Dressur, Springen und Gelnde. Beide Reiter vom Gut Waitzrod hatten den Grundstein ihres Erfolges bereits mit einem guten Dressurergebnis gelegt. Im Springen gelang Judith Sommer einer von nur drei Null-Fehler Ritten, Anna-Robin Egen unterlief nur ein Hindernisfehler. Die Entscheidung fiel im Gelnderitt, dem Herzstck der Vielseitigkeit.

Der Gelndeparcours bestand aus 32 Hindernissen und hatte eine Lnge von 3000 Meter. ber 10.000 Zuschauer sumten die Strecke im Schlosspark, die Judith Sommer auf ihrer irischen Stute Pipers-Promise mit null Fehlern und in der viert schnellsten Zeit aller Teilnehmer absolvierte. Im Gesamtergebnis bedeutete dies der 3. Platz. Die junge Reiterin Anna-Robin Egen errang mit ihrem Wallach Gammon den 9. Platz und kann sich nun Hoffnungen auf einen Start bei der Europa-Meisterschaft in ihrer Altersklasse im Herbst machen.

Gewonnen wurde der Event durch die Schwedin und Olympiareiterin Linda Algotson.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Aus Holz aus dem Reinhardswald fertigen die Weserflößer ihre historischen Wassergefährte. Damit erhalten sie ein uraltes Handwerk. 
Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Die 14. Hessischen Waldarbeitsmeisterschaften fanden im September in Lohfelden-Vollmarshausen statt. Als einzige Frau trat die 25-jährige Vanessa Schulz aus …
Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Baumaschinen im Wert von 15.000 Euro aus Container in Fuldabrück gestohlen

Bislang unbekannte Einbrecher trieben am Wochenende auf einer Baustelle im Fuldabrücker Ortsteil Bergshausen ihr Unwesen und richteten einen Schaden an.
Baumaschinen im Wert von 15.000 Euro aus Container in Fuldabrück gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.