Unter Wasser atmen

Hofgeismar. Wer mchte nicht gerne einmal das schwerelose Gefhl des Tauchens ausprobieren und unter Wasser atmen? Jetzt ist die Gelegenheit

Hofgeismar. Wer mchte nicht gerne einmal das schwerelose Gefhl des Tauchens ausprobieren und unter Wasser atmen? Jetzt ist die Gelegenheit da: Am Sonntag, dem 28. Mrz, veranstaltet das Team vom Hofgeismarer Bad am Park in Zusammenarbeit mit dem Tauchsportverein Bad Karlshafen e. V. von 10.30 bis 15 Uhr ein kostenloses Schnuppertauchen.

Interessierte ab 12 Jahre werden nach einer kurzen Einfhrung mit einem zertifizierten CMAS-Taucher in das Wasser steigen um die ersten Atemzge durch den Lungenautomat zu machen. Fr die Mutigen besteht auch die Mglichkeit nach einer kurzen Eingewhnungsphase auf den Boden der 3,50 Meter Tiefen Sprunggrube des BaPs zu steigen. Der Sprungturm wird deshalb ausnahmsweise nicht durchgehend geffnet sein.Um Voranmeldung unter 05671 409352 / Bistro Aqua oder auf der im Bad am Park ausliegenden Liste, wird gebeten. Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahre mssen die Zustimmung ihrer erziehungsberechtigten Person vorlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

Musik, Literatur und Theater im Souterrain.
Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Gesellenfreisprechung und Sommerfest der Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen.
"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Der größte gemixte Gin-Tonic misst 1.001,66 Liter, eingeschenkt in ein vom Aquariumbauer gefertigtes Glas. Aufgestellt wurde der Rekord im bayrischen Hausham. Seit …
Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Woche der Wiederbelebung

Leben retten können - Aktionstag in der Kreisklinik Hofgeismar.
Woche der Wiederbelebung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.