Unternehmen der regionalen Bauwirtschaft laden Jugendliche zum  Bau-Camp ein

+
Der „Tag der offenen Lehrbaustelle“ liegt noch nicht weit zurück, schon wartet das Bau-Camp auf interessierte Jugendliche.

Moderne Bauberufe bieten Ausbildungsplatz suchenden Mädchen und Jungen gute Chancen

Kassel.  Die Unternehmen der regionalen Bauwirtschaft veranstalten von Dienstag bis Freitag, 3. bis 6. April, zum zweiten Mal in den Lehrbauhallen in Kassel-Waldau ein Bau-Camp. Hier können sich Jugendliche ab 14 Jahren mithilfe praktischer Übungen ansehen, welche Arbeiten es auf einer modernen Baustelle gibt. Im Bau-Camp erhalten die Jugendlichen an den vier Tagen jeweils von 8 bis 15.30 Uhr in allen Berufsbereichen vom Mauern, Betonieren, Rohre verlegen, Fliesenlegen und vieles mehr Einblicke durch praktische Anwendungen.

Deshalb dürfte das Bau-Camp besonders für Jugendliche, welche in den nächsten Jahren vor der Berufswahl stehen, interessant sein. Während des Camps werden Listen mit freien Ausbildungsplätzen verteilt. Außerdem sind gemeinsame Freizeitaktivitäten wie beispielsweise ein Grillen geplant.

Wer Lust hat in Gemeinschaft mit Anderen handwerkliche Fertigkeiten auszuprobieren, kann sich unter der Telefonnummer 05 61 / 95 85 10 oder per E-Mail broedner@ask-lehrbaustelle.de anmelden.

 In den Lehrbauhallen der Bauwirtschaft wird die überbetriebliche Ausbildung für alle Auszubildenden der Region für Bauberufe durchgeführt. Hier verbringen sie das erste Jahr der Ausbildung. In den folgenden Jahren sind sie für jeweils mehrere Wochen in der überbetrieblichen Ausbildung. Derzeit befinden sich 80 Auszubildende im ersten Lehrjahr in den Lehrbauhallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall an Zebrastreifen in Immenhausen: Fußgänger schwer verletzt

Schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitt ein 70-jähriger Fußgänger aus Vellmar, der am Mittwochabend in Immenhausen von einem Transporter erfasst wurde.
Unfall an Zebrastreifen in Immenhausen: Fußgänger schwer verletzt

Zum Brand in Bad Karlshafen: Feuer vermutlich fahrlässig verursacht

Nach dem Brand im C.-D.-Stunz-Weg in Bad Karlshafen haben die Beamten der Kasseler Kripo die Brandstelle aufgesucht.
Zum Brand in Bad Karlshafen: Feuer vermutlich fahrlässig verursacht

Gebäudebrand in Bad Karlshafen: Container brannten, keine Menschen mehr in Gefahr

Im C.-D.-Strunz-Weg in Bad Karlshafen soll nach ersten Mitteilungen ein Gebäude brennen.
Gebäudebrand in Bad Karlshafen: Container brannten, keine Menschen mehr in Gefahr

Strohhaufen brannte auf Feld bei Hertingshausen: Kripo bittet um Hinweise

Auf einem Feld an der Kreisstraße 22, zwischen Hertingshausen und Großenritte, brannte in der Nacht zum Donnerstag ein größerer Stroh- und Misthaufen.
Strohhaufen brannte auf Feld bei Hertingshausen: Kripo bittet um Hinweise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.