Unternehmenslustig

Wie man trotz Finanzkrise nach vorn schaut, beweist das Werratal Hotel in Laubach. Denn mit ihrer Renovierung und Sanierung der Gstezimmer

Wie man trotz Finanzkrise nach vorn schaut, beweist das Werratal Hotel in Laubach. Denn mit ihrer Renovierung und Sanierung der Gstezimmer mchten die das Inhaber Ehepaar einen Vier-Sterne-Hotelstandard erreichten. Untersttzt werden sie dabei von einem Frderprojekt. Dieses hat der Landkreis Gttingen seit November 2007 fr kleine und mittlere Unternehmen in Verbindung mit dem Europischen Fond fr regionale Entwicklung (EFRE) aufgelegt. Landrat Reinhard Schermann berreichte vergangenen Donnerstag den Frderbescheid an den Betrieb in Laubach und gab somit gleichzeitig den Startschuss fr das KMU-Frderjahr. Unternehmen werden in diesem Jahr vom Kreis mit einem Gesamtvolumen von etwa einer Million Euro mit bis zu 25 Prozent der Investition gefrdert. Kernbaustein ist die Frderung intensiver Manahmen der KMU-Betriebe mit dem Ziel, Arbeits- und Ausbildungspltze zu schaffen. Entscheidend fr die Frderzusage fr das Werratal Hotel war die Schaffung von zwei zustzlichen Arbeitspltzen. Darber hinaus war auch die Zukunftsfhigkeit des Gesamtvorhabens ein wichtiges Entscheidungsmerkmal. Das KMU-Frderprogramm nannte Schermann eine Art kleines Konjunkturpaket. Und das KMU-Projekt findet viel Anklang: Wir haben dieses Jahr schon 35 Antrge auch weitere aus Hann. Mnden, so Doreen Fragel von der KMU-Verwaltungsstelle des Landkreises Gttingen.

Das hier ist ein absolut stimmiges und berzeugendes Projekt. Ich glaube sie setzen hier Trends mit dem Bio-Konzept, so Landrat Schermann, an das Inhaber Ehepaar Annette Rothweiler-Treichel und Jrg Treichel gerichtet, die nur mit biologischen Lebensmitteln kochen. Ich bin mir sicher, dass dieses Haus eine Zukunft hat, so Schermann. Ich freue mich, dass generell in Qualitt investiert wird und es Betriebe gibt, die zukunftsorientiert handeln und die Region dadurch gestrkt wird, so Antje Jahn, Geschftsfhrerin des Vereins Touristik Naturpark Mnden.Wer den Mut hat, jetzt zu investieren, wird gestrkt daraus hervorgehen, so Detlev Barth, Geschftsfhrer der Wirtschaftsfrderung Region Gttingen (WRG).Wir haben uns immer gefragt, was will der Gast und uns das zum Ziel gesetzt, so Annette Rothweiler-Treichel. Wir htten aber ohne die Untersttzung des Frderprogramms die Umsetzung der Renovierung und Sanierung der Zimmer nicht geschafft. In dem seit 40 Jahren bestehenden Familienunternehmen wird die Tradition fortgefhrt, sich jedoch den neuen Zeiten und Herausforderungen angepasst.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Zuhause Experten bekennen sich zur Region

Pionier in Deutschland: Alles rund um Immobilien - komplett aus einer Hand.
Die Zuhause Experten bekennen sich zur Region

67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

Betrüger haben mit der miesen Enkeltrickmasche am gestrigen Montagnachmittag eine Seniorin aus Baunatal um ihr Erspartes gebracht.
67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.