„Urgestein“ des MFV 08 sagt Servus

Nach 28 Jahren als Kassierer des MFV 08 trat Gerhard Stein in der letzten Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Neuwahl an. In seine langen Dienstzeit

Nach 28 Jahren als Kassierer des MFV 08 trat Gerhard Stein in der letzten Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Neuwahl an. In seine langen Dienstzeit fielen sowohl das 75. als auch das 100. Jubilum des Vereins. Zustzlich verwaltete er bei unzhligen kleineren Feiern und Veranstaltungen des Vereins stets zuverlssig die Finanzen. Nils Weigand wrdigte die groen Verdienste des ausscheidenden Schatzmeisters und ernannte ihn zum Ehrenmitglied. Neben seiner Ttigkeit als Kassierer, war Gerhard Stein ber lngere Zeit als Betreuer in der Jugendabteilung sowie als aktiver Fuballer fr den MFV 08 ttig. Das Urgestein wird zuknftig im ltestenrat sowie weiterhin in der Jedermann-Abteilung aktiv am Vereinsgeschehen teilhaben. Whrend die sportliche Situation der MFV-Kicker in der Verbandsliga nicht gerade rosig ist man kmpft gegen den Abstieg - zeichnete Jugendleiter Gunter Gibhardt in seinem Bericht ein erfreuliches Bild zur Lage derJugendabteilung. Die Kooperation mit dem TSV Schwarzenberg wurde weiter gestrkt und durch den Zugang vom TSV Rhrenfurth ausgebaut. 206 Kinder und Jugendliche sind momentan aktiv, was eine Steigerung von 22 Prozent gegenber dem Vorjahr bedeutet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.