Vandalismus auf Pferdeweide: Unbekannte zerschneiden immer wieder Weidezaun

Wurden immer wieder Opfer Vandalismus: Iris Spangenberg und Karin Friedreich.

Bereits zum zehnten Mal wurde der Elektrozaun ihrer Weide in Wolfhagen von Unbekannten zerschnitten

Wolfhagen. „Was sind das nur für Leute, die so etwas machen?“, fragen sich Iris Spangenberg und Karin Friedreich. Bereits zum zehnten Mal wurde der Elektrozaun ihrer Weide in Wolfhagen von Unbekannten zerschnitten.

„Beim ersten Mal dachte ich, der Zaun wäre nur gerissen“, berichtet Iris Spangenberg. Beim genaueren Hinsehen wurde aber schnell klar: Der Zaun wurde zerschnitten. Anhand der geraden Schnitten an der Litze sei aufgefallen, dass die Täter dafür Profiwerkzeug benutzt haben müssen.

Warum die Unbekannten immer wieder zu der Wiese nahe dem Aldi-Parkplatz kommen, können sich die Schwestern nicht erklären. Seit über 20 Jahren stehen ihre Pferde dort, werden abends aber immer in den Stall geholt. Noch nie habe sich jemand an der Koppel gestört Während die ersten fünf Fälle in aufeinanderfolgenden Nächten passierte, vergingen zwischen den nächsten Vandalismus-Taten immer ein paar Tage.

„Teilweise sind sogar große Stücke aus den Litzen herausgeschnitten worden, so dass das Flicken des Zauns immer sehr aufwendig und kostenintensiv ist.“ Eine Rolle der Litze koste immerhin 50 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Wolfhagen unter der Tel. 05692/98390 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zum 10. Mal: "Wilde Wochen" im Habichtswald

Auch in Corona-Zeiten: Köche, Hoteliers und Fleischer laden zu regionalen Spezialitäten ein.
Zum 10. Mal: "Wilde Wochen" im Habichtswald

Proteste gegen Straßen-"Luxussanierung"

Anliegergebühren: Bürger in Bründersen werden kräftig zur Kasse gebeten.
Proteste gegen Straßen-"Luxussanierung"

Mit Melodien gegen den Corona-Blues

Musikschule Hofgeismar: Neue Kurse nach den Herbstferien.
Mit Melodien gegen den Corona-Blues

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.