Vellmar: Drei Verletzte durch Pfefferspray bei Streit

Am Dienstagabend wurden drei Jugendliche bei einer Auseinandersetzung verletzt. Ein 19-Jähriger hat zuvor Pfefferspray gegen diese eingesetzt und ist zunächst geflüchtet.

Vellmar. Bei einem Streit unter Jugendlichen in einer Wohngruppe in der Bahnhofstraße in Obervellmar sind am gestrigen Dienstagabend drei Personen durch den Einsatz eines Pfeffersprays verletzt worden. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei soll den Reizstoff ein 19-jähriger Bewohner im Zuge der Auseinandersetzung in dem Gebäude freigesetzt haben. Zur Versorgung der Verletzten waren drei Rettungswagen und ein Notarztwagen sowie zur anschließenden Belüftung des Hauses die Freiwillige Feuerwehr Vellmar im Einsatz. Aufgrund dessen kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der Bahnhofstraße.

Wie die Polizei berichtet, war es gegen 18 Uhr zu dem Pfeffersprayeinsatz in dem Gebäude gekommen. Dadurch erlitten ein 15- und ein 16-jähriger Bewohner sowie ein 22-Jährige aus Kassel Verletzungen in Form von Augenreizungen und Atembeschwerden. Die eingesetzten Rettungskräfte brachten alle Drei vorsorglich zur weiteren Behandlung in eine Augenklinik. Der 19-Jährige war zunächst vom Tatort geflüchtet, konnte aber später am Abend bei seiner Rückkehr in die Einrichtung festgenommen. Da er das Pfefferspray nach Zeugenangaben bei dem Streit gegen andere eingesetzt haben soll, muss er sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Mit der weiteren Sachbearbeitung sind die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Nord betraut.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerlasttransporte rollen zum Windpark Trendelburg

Der Transport der riesigen Anlagenteile erfolgt ab Anfang der vierten Januarwoche und ausschließlich nachts
Schwerlasttransporte rollen zum Windpark Trendelburg

1.000 Euro Belohnung für Ergreifung des Sprayers in Dörnberg

Schmierfink hat schon Schäden im hohen fünfstelligen Bereich verursacht.
1.000 Euro Belohnung für Ergreifung des Sprayers in Dörnberg

Madita Krauß aus Spangenberg lebt für ein Jahr in Balan/Rumänien

19-Jährige macht dort ein Freiwilliges Soziales Jahr im Kindergarten und in der Schule.
Madita Krauß aus Spangenberg lebt für ein Jahr in Balan/Rumänien

Baunatal: Einbrüche in Autohaus und Restaurant

In Baunatal kam es in der Nacht zum Freitag zu zwei Einbrüchen in ein Autohaus und ein Restaurant, die vermutlich auf das Konto von ein und derselben Täter gehen.
Baunatal: Einbrüche in Autohaus und Restaurant

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.