Vellmar: In Imbiss eingebrochen - Schaden höher als Diebesgut - Zeugen gesucht

Im Zeitraum von Mittwoch 15 Uhr bis Donnerstag 3.30 Uhr wurde in ein asiatischen Imbiss eingebrochen. Der Sachschaden ist höher als die Beute. Die Polizei sucht Zeugen.

Vellmar. Den Einbruch in einen asiatischen Imbiss im Bereich des Rathausplatzes in Vellmar durch bislang unbekannte Täter entdeckte in den frühen Morgenstunden der Nacht zum Donnerstag ein Passant, da er ein offenes Fenster wahrnahm. Jedoch ist nach erster Begutachtung der Eigentümer der Schaden am Gebäude größer als das erbeutete Diebesgut. Nun sucht die Polizei nun Zeugen.

Wie die eingesetzten Beamten des Reviers Nord berichten, hatte ein Fußgänger, der am Morgen regelmäßig dort unterwegs ist, gegen 3.30 Uhr ein eingedrücktes Fenster an besagtem Imbiss bemerkt und daraufhin die Polizei alarmiert. Nach Anzeigenaufnahme durch den Kriminaldauerdienst der Kripo Kassel vor Ort und späterer Rücksprache mit dem Eigentümer, ist nach ersten Erkenntnissen der Sachschaden am Fenster mit etwa 200 Euro höher als das Diebesgut von 100 Euro Wechselgeld, da die Kasse mit den eigentlichen Tageseinnahmen vor Geschäftsschluss geleert wurde.

Die jetzt weiter ermittelnden Beamten des Kommissariats 21/22 fragen nun, ob jemand im Zeitraum von Mittwoch, 15 Uhr bis Donnerstag, 03.30 Uhr verdächtige Wahrnehmungen rund um den Rathausplatz in Vellmar gemacht hat und bitten Zeugen sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Polizei in Kassel zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.