Vielen Dank fürs Ehrenamt

An klassischer Musik durften sich jetzt 83Ehrenamtscard-Inhaber erfreuenWerra-Meiner-Kreis. An klassischer Musik durch die Musikschule We

An klassischer Musik durften sich jetzt 83Ehrenamtscard-Inhaber erfreuen

Werra-Meiner-Kreis. An klassischer Musik durch die Musikschule Werra-Meiner, an Kabarett und an kulinarischen Kstlichkeiten durften sich jetzt 83 Ehrenamtscard-Inhaber erfreuen, die der Werra-Meiner-Kreis in die Rumlichkeiten der Sparkasse in Eschwege eingeladen hatte. Ehrenamt muss honoriert und das ehrenamtliche Hilfe bentigt wird, beweisen Sie in den verschiedensten Bereichen, sagte Sparkassenvorstandsmitglied und Gastgeber Wolfgang Wilke bei der Begrung. Diese Veranstaltung ist ein kleiner Dank dafr, dass sie sich zum Wohle der Gesellschaft einbringen, im Bewusstsein hier keine groe Meriten ernten zu knnen, hob Landrat Stefan Reu hervor. Reu versprach sich dafr einzusetzen, die Rahmenbedingungen fr die ehrenamtliche Arbeit weiter zu verbessern. Nach dem offiziellen Teil saen dann Landrat, Gastgeber und Ehrenamtscard-Besitzer noch in lockerer Atmosphre zusammen und nutzten die Gelegenheit zum Gedankenaustausch.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Im Bereich einer Baustelle: 53-Jähriger wird angefahren und erliegt noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.
Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Ahle-Wurscht-Fest lockte viele Fans nach Lohfelden

Sieben Mitgliedsbetriebe des Vereins boten ihre Variationen der „Wurstlegende“ - von der kleinen Runden, über die mittelgroße Stracke, bis hin zur 1.200 Gramm schweren …
Ahle-Wurscht-Fest lockte viele Fans nach Lohfelden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.