23. VO-Cup in Baunatal: Benefiz-Sportturnier der VW-Familie für den guten Zweck

+
Hoffen auf noch mehr Teilnehmer: (v.li.) Isabell Bittermann (VO-Cup Förderverein), Sylke Klapp (Sponsoring Volkwagen Group After Sales) und Michael Scholtyssek (Vorsitzender VO-Cup Förderverein).

Schon zum 23. Mal findet am Samstag, 17. August ab 10 Uhr auf den Kunstrasenplätzen im Stadtpark Baunatal der VO-Cup statt.

Baunatal. Das Charity-Sportturnier wird jedes Jahr vom VO-Cup Förderverein organisiert, mit dem Ziel, krebskranken Kindern und behinderten Menschen in der Region zu helfen – entstanden ist die Idee dazu 1997 aus einem Treffen von fußballbegeisterten VW-Arbeitskollegen. „Mittlerweile sind nicht nur die VW-Mitarbeiter aus Baunatal engagiert, sondern aus ganz Deutschland und sogar aus Polen, Dänemark und den Niederlanden werden Mannschaften anreisen. Auch die Baunataler, die Stadt sowie der KSV Baunatal unterstützen den VO-Cup tatkräftig“, freut sich Michael Scholtyssek, der 1. Vorsitzende des VO-Cup Fördervereins.

Das zeigt auch die gute Resonanz der Anmeldungen zum Turnier. Für dieses Jahr sind bislang 34 Fußball- und 18 Beachvolleyballmannschaften gelistet – es dürfen noch mehr werden. „Kapazitäten haben wir für 40 Fußball- und für 20 Volleyballmannschaften. Auch die Kassel Huskies sind mit dabei und werden auf dem Platz stehen und Autogramme geben“, verrät Sylke Klapp. Zu den vorigen Jahren gibt es einige Änderungen. So wird statt den sonstigen Mehrkampfwettbewerben diesmal nur Fußball und Volleyball gespielt, für die Kinder gibt es eine (schon jetzt ausgebuchte) Fußballschule mit Weltmeister Guido Buchwald und gemeinnützige Organisationen können sich in diesem Jahr um die Spenden bewerben. Denn sämtliche Erlöse des Tages, die sowohl durch Startgelder, als auch durch den Verkauf von Tombola-Losen und Getränken erzielt werden, fließen in Hilfsprojekte der Region.

Spenden bleiben in der Region

„Uns Mitarbeitern von VW geht es gut, da möchten wir sehr gerne helfen. Auch unsere Kollegen aus Indien und China haben für unseren VO-Cup gespendet. Das ist eine tolle Unterstützung, die den Menschen hier zu gute kommt“, so Scholtyssek. Der VO-Cup wird dabei komplett von Ehrenamtlichen geplant und organisiert – mit Erfolg. In den vergangenen Jahren konnten so über 460.000 Euro gesammelt werden. Auch fernab der Turnierspiele wird den Besuchern einiges geboten. Neben Torwandschießen, Kinderschminken, Dinocar-Rennen und einem Riesenkicker wird es eine große Tombola mit Preisen wie dem Besuch in der Elbphilharmonie, VIP-Karten für Fußball-, Hockey- und Handballspiele geben. Gegen 18 Uhr werden die Sieger durch Guido Buchwald geehrt, anschließend soll es mit Band und DJ weitergehen.

Wer noch eine Mannschaft stellen möchte, findet dazu alle Infos und Teilnahmebedingungen unter www.vo-cup.de. Noch bis Freitag ist eine Anmeldung möglich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jugendliche scheitern bei Diebstahl: Polizei nimmt 14- und 16-Jährigen in Vellmar fest

Der dreiste Versuch, Bargeld aus der Kasse eines Geschäfts in Vellmar zu erlangen, scheiterte am Samstagvormittag für zwei Jugendliche.
Jugendliche scheitern bei Diebstahl: Polizei nimmt 14- und 16-Jährigen in Vellmar fest

Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Tote bei Trendelburg

Dritte Person irrte wahrscheinlich unter Schock durch Langenthal
Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Tote bei Trendelburg

Kurz vor Führerscheinprüfung: 18-Jähriger mit Mercedes bei Fahrt zur Waschanlage gestoppt

Die entstempelten Kennzeichen wurden ihm zum Verhämgnis
Kurz vor Führerscheinprüfung: 18-Jähriger mit Mercedes bei Fahrt zur Waschanlage gestoppt

Schwerer Unfall bei Holzhausen: Sechs Verletzte, drei davon schwer

Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der L 3232 bei Immenhausen-Holzhausen sind am heutigen Dienstagmorgen sechs Menschen verletzt worden, drei davon schwer.
Schwerer Unfall bei Holzhausen: Sechs Verletzte, drei davon schwer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.