Volkmarser Thaipanther erfolgreich im K1 - Ring

+
Heinfried Wicke mit Schützling Klaus Richter, Gegner Tom Unger und dessen Trainer (v. li.).

Athleten des Kraftsportvereins Volkmarsen Breuna siegten, nur der Coach musste passen.

Breuna. Eigentlich sollte es eine Überraschung werden für alle, die es tatsächlich für nicht mehr möglich gehalten hatten: Ein Boxkampf für den Thaipanther Heinfried Wicke, Coach des Kraftsportvereins Volkmarsen Breuna. Doch dazu sollte es am Kampfabend in Dessau nicht kommen, da sein Gegner zu viel Gewicht auf die Waage brachte, so dass dieses Ereignis weiter auf sich warten lassen muss. Auch Bahar Kor, die als Kämpferin auf der Fight Card in Dessau in den Ring steigen sollte, blieb die Chance verwehrt, ihre ungeschlagene Bilanz weiter zu verbessern, nachdem sie sich eine Woche zuvor unglücklich im letzten Sparring vor ihrem Kampf verletzte. Ärgerlich für Trainer und Schüler, die beide eine Top Form aufwiesen, letztlich aber nicht zu ändern.

Aber es waren an diesem Abend ja noch zwei weitere Kämpfer vom Kraftsportverein Volkmarsen Breuna dabei, nämlich der 22-jährige Volkmarser Klaus Richter und Rashidi Hamzar, ebenfalls aus Volkmarsen und 24 Jahre jung.Klaus Richter hatte seinen Kampf nach K1 Regeln über eine Distanz von 3 x 2 Runden in der Gewichtsklasse bis 75 kg gegen Tom Unger vom Universum Meiningen zu bestreiten, „den er durch eine fantastische Vorbereitung mit einem Sieg nach Punkten für sich entscheiden konnte“, so Heinfried Wicke. Ein wichtiger Sieg für ihn, hatte er doch seinen letzten Kampf, bei dem sein Trainer nicht an seiner Seite sein konnte, verloren. Rashidi Hamzar kämpfte gegen den sehr erfahrenen Willi Petzold vom Fight Club Rositz über die gleiche Distanz in derselben Gewichtsklasse bis 75 kg. Doch bereits in der ersten Runde schickte Hamzar Petzold mit einem satten linken High Kick auf die Bretter. Dieser fiel wie ein gefällter Baumstamm zu Boden und musste vor der Ehrung von Hamzar mehrere Minuten durch seine Betreuer behandelt werden.

Die nächsten Veranstaltungen für die Thaipanther stehen bereits fest ebenso wie der Trainingsaufenthalt im April im Thailand Camp.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Erst Unfallflucht und dann selbst verunglückt
Fulda

Erst Unfallflucht und dann selbst verunglückt

Zu einer Verkettung von mehreren Unfällen, die eine 62-jährige Pkw-Fahrerin aus der Gemeinde Petersberg verursachte, kam es auf der Strecke zwischen der Wasserkuppe und …
Erst Unfallflucht und dann selbst verunglückt
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Drei unbekannte Täter überfallen 26-Jährigen im Wesertor und drohen ihn mit einer Pistole
Kassel

Drei unbekannte Täter überfallen 26-Jährigen im Wesertor und drohen ihn mit einer Pistole

Das Opfer eines Straßenraubes wurde ein 26-jähriger Mann am frühen Sonntagmorgen in der Weserstraße, nahe der Zeughausstraße.
Drei unbekannte Täter überfallen 26-Jährigen im Wesertor und drohen ihn mit einer Pistole
Homberg-Mörshausen: Schäferhund durch Messerstich getötet
Kassel

Homberg-Mörshausen: Schäferhund durch Messerstich getötet

Polizei leitet Ermittlungsverfahren ein.
Homberg-Mörshausen: Schäferhund durch Messerstich getötet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.