Ein volles Haus

Bereits zum fnften Mal lud das Mbelhaus Jger in Witzenhausen ihre Stammkunden zum Frhstck in ihr Haus ein.

Bereits zum fnften Mal lud das Mbelhaus Jger in Witzenhausen ihre Stammkunden zum Frhstck in ihr Haus ein. Wir laden unsere Stammkunden jedes Jahr zum Neujahrsempfang ein. Wir wollen ihnen hiermit fr ihre Treue danken, so Geschftsfhrer und Inhaber Bernd Jger. Und die Resonanz war gro. Zwischen 800 und 1000 Stammkunden aus Witzenhausen, Hann. Mnden und Umgebung machten sich auf den Weg zu Mbel Jger. Ein reichhaltiges Frhstckbuffet wartete dort auf sie. Fleischermeister Gerhard Gro fuhr mit hausgemachter Wurst, Kse, Gehacktem, Wrstchen und Kartoffelsalat, Frikadellen und allerhand Leckereien auf. Wir kommen aus Gimte und sind heute zum ersten Mal hier zum Frhstck, so das Ehepaar Eduard und Waltraud Vohla aus Gimte, die begeistert sind von dem tollen Angebot. Und auch Marianne und Udo Mller mit Tocher Daniela, Enkelsohn Enrique und Schwiegersohn Rizah Dodoli aus Hann. Mnden haben die Gelegenheit genutzt, auswrts zu frhstcken. Wir freuen uns bereits, unsere Stammkunden im kommenden Jahr bei uns begren zu drfen, so Bernd Jger.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Zuhause Experten bekennen sich zur Region

Pionier in Deutschland: Alles rund um Immobilien - komplett aus einer Hand.
Die Zuhause Experten bekennen sich zur Region

67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

Betrüger haben mit der miesen Enkeltrickmasche am gestrigen Montagnachmittag eine Seniorin aus Baunatal um ihr Erspartes gebracht.
67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.