Volles Haus und reichlich Ehrungen

+

Große Resonanz auf die erste SPD-Neujahrsbegrüßung in Bad Emstal.

Bad Emstal. Den beiden Ortsvereinsvorsitzenden Rainer Hering (SPD Bad Emstal) und Lothar Rüppel (SPD Balhorn) war die Freude über das große Interesse an der erstmals gemeinsam ausgerichteten Neujahrsbegrüßung deutlich anzumerken.Jens Siegmann, Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung der Gemeinde Bad Emstal, gab einen Überblick über aktuelle Themen der Gemeindepolitik. Hierzu zählten die von der Firma Tennet geplante Stromtrasse SuedLink, der Gemeindehaushalt für das Jahr 2015, die Situation in den örtlichen Kindergärten und die Entwicklungen, die mit dem Mineralthermalbad in Zusammenhang stehen.Gastredner der Neujahrsbegrüßung war der SPD-Unterbezirksvorsitzende und Landrat Uwe Schmidt, der den Anwesenden einen Überblick über Gestaltungsmöglichkeiten und politische Handlungsspielräume auf kommunaler Ebene gab. Weiterhin behandelte er auch die Themen der Einwanderer- und Flüchtlingspolitik.Den Höhepunkt der Veranstaltung stellten Ehrungen für langjährige Parteimitgliedschaft dar. Uwe Schmidt betonte, dass es ihn immer besonders freue, wenn er als Unterbezirksvorsitzender der SPD Kassel-Land verdiente Parteimitglieder auszeichnen könne. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden vom Ortsverein Balhorn Ulli Sartor, Ernst Rüppel und Gunther Masche ausgezeichnet; vom Ortsverein Bad Emstal erhielten diese Ehrung Herbert Vorsatz, Hartwin Neumann und Rainer Hering.

Ehrungen der Mitglieder

Für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Arthur Pohl und Achim Grüning (OV Bad Emstal) sowie Hildegard Ritter und Willi Berndt (OV Balhorn) die Ehrenurkunde mit dazugehöriger Anstecknadel der Partei. Bereits auf eine 50-jährige Parteimitgliedschaft konnte vom Ortsverein Bad Emstal Dr. Günter Fricke aus Riede zurückblicken. Allen Geehrten gebührt Anerkennung und Dank der Partei.

Besonders wichtig war den Mitgliedern der Ortsvereinsvorstände, dass während der Veranstaltung unterschiedlichste Themen offen zur Sprache kommen und ein reger Diskussionsaustausch erfolgen konnte. Am Ende war man sich darüber einig, dass die erste Bad Emstaler SPD-Neujahrsbegrüßung ein Erfolg auf ganzer Linie war, über deren Wiederholung die Vorstände der beiden Ortsvereine sicher sprechen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tot wie ein Dodo: Neue Ausstellung im Naturkundemuseum
Kassel

Tot wie ein Dodo: Neue Ausstellung im Naturkundemuseum

Im Naturkundemuseum im Ottoneum hat die Sonderausstellung "Tot wie ein Dodo -Arten.Sterben.Gestern.Heute" eröffnet. Sie befasst sich bis 3. Mai 2020 interaktiv mit dem …
Tot wie ein Dodo: Neue Ausstellung im Naturkundemuseum
Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel
Fulda

Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel

Opfer einer sexuellen Belästigung wurde offensichtlich eine 17-Jährige aus Flieden (Kreis Fulda) während der Fahrt mit der Cantusbahn von Fulda nach Kassel.
Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel
Das Thema Gesundheit wird immer wichtiger
Hann. Münden

Das Thema Gesundheit wird immer wichtiger

Mündener VHS startet in neues Semester
Das Thema Gesundheit wird immer wichtiger
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Landkreis Kassel

Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Der Brite David Gunson renoviert ein rund 400 Jahre altes Fachwerkhaus am Kirchhof in Gottsbüren. Hier soll im Frühjahr 2019 ein "British Pub" entstehen: Mit …
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.