Welcher Name soll auf die Flaschen?

Service-Gemeinschaft ruft zur Namensfindung auf Wolfhagen/Breuna. Seit Anfang Januar diesen Jahres wurde im Hiddeser Feld, dem neuen Gewerbegebiet in

Service-Gemeinschaft ruft zur Namensfindung auf

Wolfhagen/Breuna. Seit Anfang Januar diesen Jahres wurde im Hiddeser Feld, dem neuen Gewerbegebiet in unmittelbarer Nhe zur Autobahn der A 44 gebaggert und gearbeitet. Im Mrz bekam der Investor, die Firma Vitaqua, endlich auch die offizielle Baugenehmigung. Seitdem geht es richtig los auf dem Baugelnde im Hiddeser Feld, dem riesigen Gewerbegebiet der beiden Kommunen aus Breuna und Wolfhagen.

Gegenwrtig lassen sich die enormen Bewegungen an der Baustelle der Baufirmen gut verfolgen. Von Woche zu Woche verndert sich mehr auf der Grobaustelle des Getrnkeherstellers, dessen Bau in unmittelbarer Nachbarschaft zu dem Zentrallager von Rewe entsteht.Die Wasserrohre fr den Transport des Wassers, die das Wasser vom Wolfhager Stadtwald ins Hiddeser Feld fhren soll, werden ebenfalls zur Zeit fertiggestellt.

Fr den Betrieb von Vitaqua im Gewerbegebiet Hiddeser Feld bentige man jedes Jahr zwischen 1,5 bis 1,8 Millionen Kubikmeter Wasser. Das ist eine Menge, die nach Angaben von Wasserexperten unbedenklich fr die nchsten Jahre bereit gestellt werden kann. Bereits im Herbst diesen Jahres mchte Vitaqua, ein Tochterunternehmen der Urstromquelle in Brandenburg, mit der Produktion von Mineralwasser und diverser Schorlen beginnen. Doch wie sollen die Wsserchen heien?

Alle Brgerinnen und Brger aus Wolfhagen und natrlich auch aus den Nachbargemeinden rufen wir dazu auf, sich einen Namen fr das neue Mineralwasser auszudenken, so Alexander Raupp, Sprecher der Service Gemeinschaft Wolfhagen.

Die Namensvorschlge knnen am Stand der Service Gemeinschaft auf dem Johannifest und in den Geschften der Mitgliedsbetriebe abgegeben werden. Wir werden sie dann an die Firma Vitaqua weiterleiten, verspricht Jochen Heinemann, dmpft aber zugleich die Hoffnungen etwas, dass das Unternehmen diesen Namen auch bernehmen wird. Wir verstehen unsere Aktion vielmehr als Geste an den Getrnkehersteller und freuen uns auf sein Kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

Musik, Literatur und Theater im Souterrain.
Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Gesellenfreisprechung und Sommerfest der Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen.
"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Der größte gemixte Gin-Tonic misst 1.001,66 Liter, eingeschenkt in ein vom Aquariumbauer gefertigtes Glas. Aufgestellt wurde der Rekord im bayrischen Hausham. Seit …
Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Woche der Wiederbelebung

Leben retten können - Aktionstag in der Kreisklinik Hofgeismar.
Woche der Wiederbelebung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.