Wenigenhasungen: Wohnhaus mit Scheune in Flammen

+
Völlig zerstört: Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 300.000 Euro. Fotos: Hessennews TV

Am Samstagnachmittag kam es zu einem Großbrand in Wenigenhasungen. Dabei wurde ein Wohnhaus mit angrenzender Scheune fast komplett zerstört.

Wenigenhasungen.Am Samstagnachmittag gegen 16.15 Uhr kam es in Wenigenhasungen zu einem Großbrand. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache brach in dem Wohnhaus mit angrenzender Scheune ein Feuer aus. Schon beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Scheune und der Dachstuhl im Vollbrand.

Aus rund 10 Kilometer Entfernung war die Rauchsäule zu erkennen. Unter Atemschutz drangen die Kameraden der Feuerwehr sofort in das Gebäude vor, denn zu diesem Zeitpunkt stand noch nicht fest, ob sich die Bewohner noch im Haus befanden. Glücklicherweise war die Familie mit zwei Kindern nicht im Haus. Der Hund der Familie der sich noch im Haus befand, konnte vor den Flammen gerettet werden.

Das Gebäude wurde nach Angaben von Pressesprecher Matthias Müller im Laufe der letzten zehn Jahre komplett saniert. Durch den Brand wurde es fast komplett zerstört. Der Sachschaden soll sich nach ersten Schätzungen der Feuerwehr auf rund 300.000 Euro belaufen. Die Feuerwehr hatte damit zu kämpfen dass das Feuer auf Grund der engen Bebauung nicht auf die Nachbarhäuser übergreifen konnte. Mit zwei Drehleitern aus Wolfhagen und Baunatal konnte dies jedoch verhindert werden.

Parallel zu diesem Einsatz ging eine erneute Alarmierung ein, denn im Gasterfelder Holz wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach Angaben von Frank Brunst von der Feuerwehr Wolfhagen, kommt dies in der letzten Zeit rund zwei mal die Woche vor. Es handelte sich hier wieder einmal um angebranntes Essen auf dem Herd.

Weiterhin kam es zu mehreren Einsätzen auf Grund der Unwetterlage im Raum Wolfhagen. Kurz vor der Alarmierung zum Großbrand befanden sich viele Kameraden der Feuerwehr auf dem Verbandstag. Innenminister Peter Beuth war gerade dabei einige Kameraden und Kameradinnen zu ehren als der Alarm ausgelöst wurde.

Insgesamt waren rund 82 Kameraden und Kameradinnen an dem Einsatz beteiligt. Es kamen die Feuerwehren aus Wenigenhasungen, Altenhasungen, Wolfhagen, Bründersen, Nothfelden, Baunatal und Kassel zum Einsatz.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.