Wenn die Hexen tanzen: Salatkirmes in Oberelsungen

+
Das Kirmesteam 2018.

Dieses Wochenende dreht sich in Oberelsungen alles um die Salatkirmes. Hexentanz, Tombola und Live-Musik und noch viel mehr sind für das viertägige Programm geplant.

Oberelsungen. Die Salatkirmes Oberelsungen wird zwar am Kirmessamstag traditionell um 17 Uhr am Zimmerplatz in der Dorfmitte ausgegraben, doch bereits einen Tag zuvor startet man im Zierenberger Ortsteil mit einem Disco-Abend in das heiße Kirmeswochenende. Dieser beginnt um 21 Uhr im Festzelt auf dem Festplatz und wird „abgehen wie Sau“, verspricht das Kirmesteam Oberelsungen. An den Reglern: DJ Miguel Del Mare.

Nach dem offiziellen Ausgraben der Kirmes am Samstag, 7. Juli, laden die Kirmesburschen und -mädels ab 20.30 Uhr zum Tanz ins Festzelt ein. Die „Almrocker“ wollen den Gästen kräftig einheizen; gefeiert wird bis in die frühen Morgenstunden. Der Kirmessonntag, 8. Juli, beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst und anschließendem Mittagessen im Festzelt, inklusive Tombola. Nach dem Umzug der örtlichen Vereine durch das Dorf (13.30 Uhr) finden am Nachmittag ab 14.30 Uhr die Kinderkirmes, Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen sowie die Ausgabe der Tombolapreise statt.

Das absolute Highlight der Kirmes ist aber der traditionelle Hexentanz: Dabei werden am Sonntag viele Besucher, schon lange bevor der Zug um 16.30 Uhr beginnt, an den Straßenrändern stehen. Allerdings bleiben sie ganz bestimmt nicht da, sie wandern mit den Hexentänzern mit, wollen nichts verpassen und schauen schadenfroh zu, wie die Pärchen die oft mit Strapazen verbundenen Hindernisse mutig bewältigen, die ihnen Nachbarn zumuten. Am Abend findet dann im Festzelt ab 19 Uhr die Sonntagabendshow des Kirmesteams statt. Mit Live-Musik geht es weiter durch den Abend.

Am Kirmesmontag, 9. Juli, wird es noch einmal lustig, denn dann findet der Umzug durch das Dorf mit der Kapelle „Spitzbuben“ statt. Dabei nehmen die Bürger aus Oberelsungen mit Fußgruppen beziehungsweise Wagen am Umzug durch die Straßen teil und die Kirmesburschen sammeln Eier sowie Würste ein. Ab 16 Uhr treffen sich alle zum traditionellem Eierbrotessen im Festzelt, wo man von der Band „No Limit“ musikalisch unterhalten wird. Später am Abend wird die Kirmes wieder offiziell eingegraben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kulinarische "Wilde Wochen"

Vom 22. September bis zum 19. November gibt es wieder die "Wilden Wochen", in denen Spezialitäten vom Habichtswaldschwein angeboten werden.
Kulinarische "Wilde Wochen"

Städtische Zieräpfel sorgen für Rutschpartie in Hofgeismar

Vor 15 Jahren pflanzte die Stadt Hofgeismar Bäume mit Zieräpfeln in der Bürgermeister-Laneus-Straße. Das Fallobst "ziert" nun aber die Fußwege und wird so zur …
Städtische Zieräpfel sorgen für Rutschpartie in Hofgeismar

Strohballenbrand bei Baunatal: 50 Feuerwehreinsatzkräfte konnten Flammen bekämpfen

Knapp 50 Feuerwehreinsatzkräfte aus Baunatal und Kassel bekämpften am frühen Dienstagabend einen Strohballenbrand zwischen Hertingshausen und Großenritte.
Strohballenbrand bei Baunatal: 50 Feuerwehreinsatzkräfte konnten Flammen bekämpfen

Strohballenbrand in Baunatal

Die Feuerwehr löschte am Dienstagabend einen Brand zwischen Hertingshausen und Großenritte.
Strohballenbrand in Baunatal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.