Wieder der Brandstifter? Feuer in Balhorner Kirche

1 von 18
2 von 18
3 von 18
4 von 18
5 von 18
6 von 18
7 von 18
8 von 18

Gegen 17.15 Uhr kam es im Bad Emstaler Ortsteil Balhorn wieder zu einem Brand, der nicht so einfach zu erklären ist. Für die Feuerwehren Bad Emstal wurde Vollalarm ausgelöst.

Bad Emstal.  Beim Eintreffen war aus der Kirche in Balhorn eine starke Rauchentwicklung zu erkennen. Unter Atemschutz drangen die Helfer in das Gebäude vor und fanden eine brennende Kirchenbankauflage. Wie die in Brand geraten konnte ist aktuell noch völlig unklar. Nach Angaben der Feuerwehr gestaltete sich die Belüftung der Kirche durch die Bauform sehr schwierig. Zur Unterstützung wurde auch die Feuerwehr Wolfhagen mit der Drehleiter alarmiert. Ob es sich hier möglicherweise wieder um eine Brandstiftung handelte, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vitos feiert seine Bachelor-Absolventen

Studium der Pflege: 36 Pflegekräfte erhielten bei einer Feierstunde in Gießen ihre Bachelor-Zeugnisse.
Vitos feiert seine Bachelor-Absolventen

Besondere Auszeichnung für den besten Praktikumsbericht

Realschüler Tobias Stöter schrieb den besten Praktikumsbericht Nordhessens und bekam dafür eine ganz besondere Auszeichnung in der Firma SMA.
Besondere Auszeichnung für den besten Praktikumsbericht

Schwerer Unfall auf Umleitungsstrecke der A44

Mehrere Verletzte nach schwerem Unfall auf der L 3215 bei Breitenbach
Schwerer Unfall auf Umleitungsstrecke der A44

Vollsperrung der L 3215 bei Schauenburg nach schwerem Unfall zwischen zwei PKW

Am heutigen Freitagmorgen sind auf der L 3215 zwei PKW zusammengestoßen. Die beiden Fahrer wurden dabei schwerverletzt. Zurzeit ist die L 3215 voll gesperrt.
Vollsperrung der L 3215 bei Schauenburg nach schwerem Unfall zwischen zwei PKW

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.