Wieder Minnespiel im Rittergut

Nach zwei begeistert aufgenommenen Auffhrungen im letzten Jahr zum Wlmersen-Jubilum entschloss man sich, das Minnespiel im Ri

Nach zwei begeistert aufgenommenen Auffhrungen im letzten Jahr zum Wlmersen-Jubilum entschloss man sich, das Minnespiel im Rittergut mit dem Musiktheater Dingo 2009 noch einmal aufleben zu lassen. Am Samstag, dem 16. Mai, um 18 Uhr wird das Stck in Wlmersen erneut gezeigt.Das Stck beginnt mit der feierlichen bergabe das Tafelgutes Wlmersen an die Mnche von Helmarshausen als Prolog. Die Haupthandlung ist dann zweihundert Jahre spter angesiedelt: Es wird gezeigt, wie der Ritter Johannes von Stockhausen lernen musste, angemessen um die edle Jungfer Gertrude zu werben. Mit dabei sind u.a. der vierfach preisgekrnte Minnesnger und Harfenspieler Holger Schfer, das Duo Deliberatio und der Darsteller des Gesangslehrers aus dem Til-Schweiger-Film Eineinhalb Ritter, Volker Wysk. Der Eintritt kostet 7,50 Euro, Kinder bis 10 Jahren frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autokorso gegen Atommüll-Lager Würgassen

Verein "Atomfreies 3-Ländereck" ruft zur Teilnahme an Demonstration auf.
Autokorso gegen Atommüll-Lager Würgassen

Neue Regelungen für Kindertagesstätten im Landkreis Kassel ab dem 13. Juli

Der Landkreis Kassel passt die geltenden Regelungen für Kindertagesstätten an die neuen Empfehlungen des Landes Hessen an.
Neue Regelungen für Kindertagesstätten im Landkreis Kassel ab dem 13. Juli

Polizisten nehmen flüchtenden Exhibitionisten im Ahnepark fest

Sein Fluchtversuch scheiterte allerdings, denn nach kurzer Verfolgung klickten für den 40-Jährigen die Handschellen.
Polizisten nehmen flüchtenden Exhibitionisten im Ahnepark fest

Schaulustiger macht Bilder von einem Unfall - und verursacht selbst einen

Ein offenbar schaulustiger Autofahrer hat am Dienstagnachmittag an einer Unfallstelle in Lohfelden einen weiteren Unfall verursacht. Während er mit seinem Handy Bilder …
Schaulustiger macht Bilder von einem Unfall - und verursacht selbst einen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.