Winterliche Straßen sorgen für Unfälle und Verkehrsbehinderungen

Durch den Schneefall am heutigen Morgen kam es zu mehreren Unfällen im Landkreis Kassel.

Kassel  - Der einsetzende Schneefall am heutigen frühen Mittwochmorgen sorgte in Kassel und insbesondere im nördlichen Landkreis Kassel für zahlreiche Verkehrsunfälle und Verkehrsbehinderungen. Mindestens ein Dutzend Unfälle ereigneten sich am frühen Morgen. Auch Unfälle auf den Autobahnen sorgten rund um Kassel für Verkehrsbehinderungen.

Der erste glättebedingte Unfall ereignete sich bereits um 2 Uhr auf der Bundesstraße 83 bei Bad Karlshafen. Ein Autofahrer rutschte bei Deisel von der Fahrbahn und landete im Straßengraben. Es blieb dabei, wie in den darauffolgenden meisten Fällen, beim Blechschaden.

So auch bei einem Auffahrunfall in Espenau-Mönchehof. Ein Bulgare rutschte mit seinem Fahrzeug gegen 2:20 Uhr auf ein Streufahrzeug der Straßenmeister, welches den Hof verlassen hatte. Auch hierbei wurde niemand verletzt. Es blieb beim Sachschaden.

Anders dann um 5:30 Uhr: Ein Autofahrer aus Fuldatal-Rothwesten war mit seinem Skoda auf der Kreisstraße 41 zwischen Fritz-Erler-Anlage und Simmershausen unterwegs. Aufgrund der Schneeglätte kam der Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Glücklicherweise kam der Autofahrer mit eher leichten Verletzungen davon, am Skoda entstand Sachschaden.

Verkehrsbehinderungen an glatten Steigungen wurden in der Stadt Kassel von der Kohlenstraße und Mulangstraße sowie im Landkreis Kassel aus Schauenburg, Zierenberg, Breuna und Ahnatal gemeldet. Die Behinderungen lösten zum Teil Lastwagen aus, die an den Steigungsstrecken liegen blieben.

Auf den Autobahnen 7 und 44 bei Kassel kam es zu Verkehrsbehinderungen und der Verkehr staute oder stockte teilweise. Insbesondere Unfälle auf außerhessischen Gebieten waren die Ursache. Ein Unfall im Bereich Lutterberg auf der Nordfahrbahn sorgte für rund zehn Kilometer Rückstau bis nach Kassel. So auch ein Unfall auf der A 44 in Nordrhein Westfalen: In Fahrtrichtung Dortmund krachte es zwischen Warburg und Diemelstadt. Der Rückstau wirkte sich bis nach Hessen aus.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hombressen/Carlsdorf: 20-Jähriger überschlägt sich mit Auto und verletzt sich schwer

Der 20-Jährige war zwischen Hombressen und Carlsdorf unterwegs, als er von der Fahrbahn abkommt und sich das Auto überschlägt. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.
Hombressen/Carlsdorf: 20-Jähriger überschlägt sich mit Auto und verletzt sich schwer

Sparkasse spendet 3.000 Euro für therapeutisches Reiten an den Verein Ponydrome

Die Kasseler Sparkasse unterstützt im Rahmen der Aktion "Rückenwind ist einfach" den Verein Ponydrome im Bereich des therapeutischen Reitens mit 3.000 Euro.
Sparkasse spendet 3.000 Euro für therapeutisches Reiten an den Verein Ponydrome

Ahnepark Vellmar: 16-Jähriger bei Spontan-Party bewusstlos geschlagen - Polizeiauto beschädigt

Zwei Jugendliche waren im Park von zwei Unbekannten angegriffen und verletzt worden.
Ahnepark Vellmar: 16-Jähriger bei Spontan-Party bewusstlos geschlagen - Polizeiauto beschädigt

Jahresplaner als Willkommensgeschenk an der ESS

Für die neuen Schüler an der Elisabeth-Selbert-Schule gab es als Willkommensgeschenk ein Schuljahresplaner. Möglich machten dies Spenden und Sponsoren.
Jahresplaner als Willkommensgeschenk an der ESS

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.