Am Wochenende: Frühlingsmarkt im Tierpark Sababurg

+
Die Kaltblüter Frazer und Victor bei der Feldarbeit.

Am Samstag und Sonntag, jeweils von 11 bis 18 Uhr vermarkten wieder rund 60 regionale Anbieter ihre Produkte.

Hofgeismar.  Auch in diesem Jahr lädt der Tierpark Sababurg wieder zu einem bunten Frühlingsmarkt ein. Am Samstag und Sonntag, 6. und 7. Mai, jeweils von 11 bis 18 Uhr vermarkten hier rund 60 regionale Anbieter ihre Produkte.

Angeboten werden Kuhmilch- und Ziegenkäse, Hausmacherwurst, Honig, Marmeladen, Liköre, Kräuteröle, Würzessig, Gewürze und Tees, Nüsse und Trockenfrüchte, Bauernhof-Eis, Waffeln vom Holzofen und Vieles mehr. Neben Kulinarischem ist auch allerlei Nützliches oder Dekoratives für Wohnung, Haus oder Garten dabei. Kunsthandwerker bieten Gartenobjekte oder Schmuck, Keramik sowie Holzwaren an.

Erstmals mit Messer- und Scherenschleifer

Hobbybastler und Hobby-Handarbeiterinnen präsentieren selbst Gefilztes, Genähtes oder Gestricktes, sowie selbst gebaute Vogelhäuschen und Vieles mehr zum Kauf. Es gibt Socken, Kinderkleidung, Duft- und Körnerkissen, Lederpuschen, Seifen, Badeöle oder Raumdüfte sowie Schals, Taschen und andere Accessoires. Erstmalig ist auch ein Messer- und Scherenschleifer dabei. Hier können sich Besucher ihre mitgebrachten Messer aller Art schärfen lassen: egal ob Gartenschere, Rasenmäher-Messer, Äxte, Beile, Küchen- oder Jagdmesser, sowie Messerscheiben von Brotschneide- oder von Aufschnittmaschinen. Er schärft sie alle, auch Wellenschliff. Rechtzeitig zur beginnenden Pflanzsaison werden auch Kräuter und Heilpflanzen, Wildstauden sowie alte oder besondere Gemüsesorten für den eigenen Anbau im Garten oder auf dem Balkon angeboten. Am Nachmittag können Besucher bei Haustiervorführungen ein Stückchen „gute alte Zeit“ live erleben: Krainer Steinschafe werden mit Border Collies gehütet. Wie früher üblich werden Kaltblutpferde und Rinder auf dem Acker zum Pflügen, Eggen, Säen und Pflanzen eingespannt.

Kartoffelpflanzaktion für Kinder

Etwas moderner geht es zu, wenn dann mit einem altem Traktor und der Pflanzmaschine Kartoffeln - wie noch vor 50 Jahren - in die Erde gelegt und angehäufelt werden. Bei der Kartoffel-Pflanzaktion dürfen Kinder mitmachen und die Kartoffeln selbst in die Pflanzlöcher legen. Beim Herbstfest, das Anfang Oktober stattfinden wird, können diese „Tierpark-Kartoffeln“ dann von den Kindern geerntet werden.

Auch in diesem Jahr ist wieder eine „Ziegenkutsche“ dabei. Im Holzwagen werden die Kinder von Ziegen ein Stückchen durch den Tierpark chauffiert. Für die kleinen Besucher stehen auch diesmal wieder eine große Hüpfburg aus Stroh, Ponyreiten und Erlebnisklettern auf dem Programm.

Begleitprogramm in der Übersicht

An beiden Tagen  (Treffpunkt an der Heuscheune):

12.00 Uhr Schafe hüten mit Border Collie

12.30 Uhr Feldarbeit mit Pferd und Rind

13.00 Uhr Kartoffeln pflanzen (Mitmachaktion)

13.30 Uhr Schafe hüten mit Border Collie 14.00 Uhr Feldarbeit mit Pferd und Rind

14.30 Uhr Kartoffeln pflanzen (Mitmachaktion)

15.30 Uhr Schafe hüten mit Border Collie

16.00 Uhr Feldarbeit mit Pferd und Rind

Zusätzlich am Samstag: 

15:00 Uhr Gottesdienst in der Kirchenscheune

Zusätzlich am Sonntag:  

15 bis 17 Uhr Tanzvorführungen der Folkloregruppe „Goldene Sechser“ am Tierparkmuseum

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Young Americans führten mit Schülern eine eigene Musicalshow auf

Die Young Americans waren zu Gast in Grebenstein und studierten innerhalb von drei Tagen mit einer Schülergruppe eine zweistündige Musicalshow ein.
Young Americans führten mit Schülern eine eigene Musicalshow auf

Hans Staden als Bronzefigur in Wolfhagen

In Wolfhagen blickt nun eine lebensgroße Bronzefigur von Hans Staden über den Hospitalplatz. Staden ist der berühmteste Bürger der Stadt und veröffentlichte 1557 ein …
Hans Staden als Bronzefigur in Wolfhagen

Aus Alt mach Neu: Altes Landratsamt wird zu neuer Wohneinrichtung

In Hofgeismar wurde aus dem Alten Landratsamt eine Wohneinrichtung für Menschen mit Handicap.
Aus Alt mach Neu: Altes Landratsamt wird zu neuer Wohneinrichtung

35.000 Schaden: Küchenbrand wegen angelassenem Herd

Das sich ein Küchenbrand in Ahnatal am Donnerstagabend noch weiter ausbreiten konnte, wurde durch die Feuerwehr verhindert. Auslöser für die vermutlich 35.000 Euro …
35.000 Schaden: Küchenbrand wegen angelassenem Herd

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.