Wohnhausbrand in Söhrewald - 7 Personen über Steckleiter gerettet

+

Am gestrigen Sonntagabend gegen 21.30 Uhr kam es zu einem Wohnhausbrand in Söhrewald-Wattenbach. Wie es zu dem Brand kommen konnte ist aktuell noch unklar.

Söhrewald.  Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde im Untergeschoss im Bereich einer Küche ein Feuer entdeckt. Auf Grund der sehr starken Rauchentwicklung wurde entschieden, die noch im Haus befindlichen sieben Personen mittels Steckleiter über Fenster zu retten. Insgesamt wurden drei Personen verletzt und mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Wie es zu dem Brand kommen konnte ist aktuell noch unklar. Alle vom Brand betroffene Personen kommen privat unter. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zum Einsatz kamen rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren Söhrewald sowie Lohfelden mit der Drehleiter.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

40 Millionen Euro in vier Jahren einsparen: Bürgermeisterin Silke Engler über Baunatals Haushalt

Das Haushaltsdefizit der Stadt Baunatal hat sich nicht nur aufgrund der Dieselkrise deutlich erhöht, auch das geänderte Hessenkasse Gesetz macht es vielen Kommunen …
40 Millionen Euro in vier Jahren einsparen: Bürgermeisterin Silke Engler über Baunatals Haushalt

Fotostrecke: Hütt-Brauereifest lockte wieder viele Besucher

Baunatal. Am Fronleichnam-Feiertag lud die Hütt-Brauerei in Baunatal zum Brauereifest und dem 47. Dorothea Viehmann-Wandertag. Viele genossen den Sommertag an der …
Fotostrecke: Hütt-Brauereifest lockte wieder viele Besucher

Sprengung eines Geldautomaten in Baunatal: Polizei veröffentlicht Foto von Täterfahrzeug

Am frühen Mittwochmorgen erbeuteten bisher unbekannte Täter nach Sprengung eines Geldautomaten Bargeld in noch unbekannter Höhe.
Sprengung eines Geldautomaten in Baunatal: Polizei veröffentlicht Foto von Täterfahrzeug

Geldautomat in Hertingshausen gesprengt

In der Nacht auf Mittwoch wurde ein Geldautomaten der Raiffeisenbank gesprengt - Täter flüchteten.
Geldautomat in Hertingshausen gesprengt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.