Wolfhagen: Reifen im Wert von 10.000 Euro gestohlen

Räderdiebstahl in großem Stil: In der Nacht von Montag auf Dienstag stahlen Diebe vier Reifensätze von geparkten Neuwagen eines Autohauses.

Wolfhagen. Unbekannte Täter klauten in der Nacht von Montag auf Dienstag auf dem Abstellplatz eines Wolfhager Autohauses in der Pommernanlage die kompletten Radsätze von insgesamt vier dort geparkten Neuwagen. Alle Reifensätze waren auf 17 - 19 Zoll großen Alu-Felgen montiert. Der Gesamtwert der Beute beläuft sich auf rund 10.000,- Euro.

Nach ersten Ermittlungen der Beamten der Polizeistation Wolfhagen fuhren die Täter mit einem Transportfahrzeug in die Pommernanlage und dort gegenüber Gebäude 22 über eine Wiese an den Abstellplatz heran. Anschließend schnitten sie den am Fuß der dortigen Böschung gelegenen Maschendrahtzaun auf und machten sich an den darin abgestellten Fahrzeugen zu schaffen. Sie bockten vier Skodas auf, demontierten nacheinander die Räder und stellten die nagelneuen Fahrzeuge, drei Superb und ein Oktavia, anschließend mit den Bremsscheiben auf Pflastersteinen ab. An einem fünften Auto waren bereits die Schraubenabdeckungen gelöst worden, die Radbolzen saßen allerdings noch fest. Möglicherweise sind die Täter gestört worden und haben deshalb von weiteren Diebstählen Abstand genommen. Aufgrund des Umfangs der Tat gehen die Ermittler davon aus, dass es sich um mehrere Täter gehandelt haben muss, die im Tatzeitraum zwischen Montagnachmittag, gegen 16 Uhr und dem Zeitpunkt der Entdeckung am gestrigen Dienstagmorgen, um 10.30 Uhr in das Gelände eindrangen. Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Wolfhagen sucht nun nach möglichen Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Pommernanlage bemerkt haben. Da die Beute mit 16 Kompletträdern sehr umfangreich ist, müssen die Täter mindestens einen Kleintransporter eingesetzt haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Wolfhagen, Tel.: 05692 - 98290, oder das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sturmschäden: A7 zwischen Göttingen und Kassel bis Freitagmittag gesperrt

Die Polizei rät, die A7 zwischen den Anschlussstellen Hedemünden und Kassel-Nord zu meiden und großräumig zu umfahren.
Sturmschäden: A7 zwischen Göttingen und Kassel bis Freitagmittag gesperrt

Sturm hinterlässt Spuren: Scheune in Calden eingestürzt

Der Sturm "Friederike" zieht über Deutschland und die Region hinweg. In Calden-Meimbressen ist jetzt eine Scheune zusammengebrochen.
Sturm hinterlässt Spuren: Scheune in Calden eingestürzt

Habichtswald: Auto überschlägt sich nachts im Waldgebiet

Donnerstagnacht ist es zwischen Dörnberg und Kassel zu einem Unfall gekommen, bei dem eine 20-Jährige sich leicht verletzte. Ihr Auto überschlug sich im Waldgebiet.
Habichtswald: Auto überschlägt sich nachts im Waldgebiet

Liebenau: Auto geriet auf Schneematsch ins Schleudern

Am Donnerstag kam es zu einem Zusammenstoß zweier Kleinwagen, nachdem das Auto eines 21-Jährigen auf Schneematsch ins Schleudern geraten ist. Er wurde dabei schwer …
Liebenau: Auto geriet auf Schneematsch ins Schleudern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.