Zahn der Zeit nagte

Dass sie im Laufe der Jahrzehnte ihre Bedeutung als reine Sportstätte einbüßte, tut dem Stellenwert der Jahnturnhalle (Heimstätte der Immenhäuser

Dass sie im Laufe der Jahrzehnte ihre Bedeutung als reine Sportstätte einbüßte, tut dem Stellenwert der Jahnturnhalle (Heimstätte der Immenhäuser TSV) keinen Abbruch.Doch wirklich gut bedacht war sie in letzter Zeit nicht mehr, hatte doch nach 50 Jahren der Zahn der Zeit dort besonders heftig genagt. Undichte Stellen und faule Holzbalken machten Sanierungsarbeiten unumgänglich.

Die Investitionen fürs neue Dach schlagen mit 57.000 Euro zu Buche. Dank Zuschüssen des Landes Hessen, des Landessportbundes, des Landkreises und der Stadt Immenhausen muss die TSV davon 34.000 Euro stemmen. Deren Vorsitzender Tobias Güttler ist sich jedoch sicher: "Sportler, Nutzer und Gäste können sich nun bald wieder auf das Wesentliche konzentrieren und schöne Stunden in unserer Jahnturnhalle verbringen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Feuerteufel in Bad Emstal? Vier Brände innerhalb weniger Tage

Viermal hat es in den vergangenen Tagen in Bad Emstal gebrannt. Die Polizei vermutet, dass ein und derselbe Täter dahinter stecken könnte und sucht nun Zeugen.
Feuerteufel in Bad Emstal? Vier Brände innerhalb weniger Tage

Mögliche Brandstiftung in Fuldatal: Keller eines Heizkraftwerks brannte

In einem Keller eines alten Heizkraftwerks in Fuldatal wurde vermutlich Brandstiftung begannen. Das Feuer zerstörte zwei Kühlbehälter und dort gelagertes Holz, verletzt …
Mögliche Brandstiftung in Fuldatal: Keller eines Heizkraftwerks brannte

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Jethro Tull - Klassiker "Locomotive Breath" in neuer Version

Nordhessische Rockmusiker erhalten für ihr Projekt die "sensationelle Freigabe".
Jethro Tull - Klassiker "Locomotive Breath" in neuer Version

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.