Zahntechniker sprachen über Hessentag und Steuern

+

Die Herbstversammlung der Zahntechniker Innung Kassel im Kurparkhotel Wilhelmshöhe stand in diesem Jahr ganz im Zeichen finanztechnischer Fragen.

Kassel. Die Herbstversammlung der Zahntechniker Innung Kassel im Kurparkhotel Wilhelmshöhe stand in diesem Jahr ganz im Zeichen finanztechnischer Fragen. Obermeister Horst Fehr freute sich, den Teilnehmern mit Diplom-Finanzwirt und Steuerberater Frank Edenfeld einen überaus sachkundigen Referenten für dieses Themengebiet vorstellen zu können. Ein Experte, dem darüber hinaus auch das Zahntechnik-Handwerk nicht unbekannt ist Frank Edenfeld gelang es in seinem rund 30-minütigen Vortrag,so trockene Themen wie beispielsweise Steuerfragen, Betriebsprüfungen oder Unternehmensvergleiche anhand betriebswirtschaftlicher Kennzahlen anschaulich darzustellen.

Nach seinem Referat beantwortete er die Fragen der  Versammlungsteilnehmer. Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes beschäftigte sich die Versammlung vor allem mit den Terminen des kommenden Jahres. Erich Horbrügger, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, erläuterte die geplanten Aktivitäten der Innungen beim Hessentag 2015 in Hofgeismar.

Gratulationen aus der Runde und eine Jubiläums-Urkunde, überreicht von Obermeister Horst Fehr, gab es für Frank Thoma, Geschäftsführer der Firma Schulz Dental Technik GmbH, Kassel, für das 50-jährige Bestehen dieses Betriebes.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kleine Häuser ganz groß

Liebenauer Zimmereibetrieb Betz plant für „Tiny Houses“
Kleine Häuser ganz groß

Flächendeckender Anschluss an das schnelle Glasfasernetz

Landräte feiern Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa
Flächendeckender Anschluss an das schnelle Glasfasernetz

A7: Schwerer Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

A7: Schwerer Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Aktion Friedenslicht macht "Mut zum Frieden"

Pfadfinder bringen das Licht aus Bethlehem am Sonntag ins Wolfhager Land. 
Aktion Friedenslicht macht "Mut zum Frieden"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.