Ziel erreicht

Grebenstein. Ein straffer Zeitplan, zwei Bauabschnitte, viel Lrm und noch mehr Staub, intensives Gercke und am Ende ein mehr als bea

Grebenstein. Ein straffer Zeitplan, zwei Bauabschnitte, viel Lrm und noch mehr Staub, intensives Gercke und am Ende ein mehr als beachtliches Ergebnis: Nach dreimonatiger Planung und ebenso langer Realisierungs-Phase hat die Hauptstelle der Grebensteiner Stadtsparkasse ein neues Gesicht, das sich sehen lassen kann und besttigt: Das gesteckte Ziel ist erreicht und zwar in jeder Hinsicht.

Als das Vorhaben in den Startblcken stand, hofften die Sparkassendirektoren Horst Wanik und Hans-Gerhard Pape samt Mitarbeiter-Stab und Planungsunternehmen Banco, es im Oktober abgehakt zu haben: Der Tag des Denkmals liee sich wunderbar mit einem Tag der offenen Tr verbinden, sinnierte damals Wanik und er sollte Recht behalten! Lsungen, die man so Banco-Vertriebsleiter Karl-Hermann Sackhoff auf Grebenstein bezogen entwickelte, wurden verwirklicht. Man war dabei sehr wirtschaftlich und stringent unterwegs. Dass insbesondere die Mitarbeiter der Hauptstelle bis dahin einiges auszuhalten hatten, wie Armin Klling als Zeuge des Umbaus formuliert, liegt auf der Hand: Es war teilweise sehr heftig, doch das Ergebnis entschdigt fr vieles, lobt der Verwaltungsrats-Vorsitzende.

Transparent und diskret

Das helle, freundliche Erscheinungsbild berzeugt: Grozgig, transparent und doch diskret. Statt offen einsichtiger Schreibtische lichtdurchflutete, geschlossene Rume sowohl fr die Berater der Sparkasse, als auch die der Landesbausparkasse Hessen-Thringen und der Sparkassenversicherung. Abgerundet durch zwei Servicetresen, wurde der neue Selbstbedienungsbereich hinter dem Eingang in eine marktplatzhnliche Gestaltung integriert. Servicebereich und SB-Bereich bilden quasi einen Kreis, erklrt Karl-Hermann Sackhoff. Dank innovativer Gestaltung mit beweglichem Mobiliar ist der komplette Hallen-Raum fr Ausstellungen und Info-Veranstaltungen nutzbar. Neu auch der barrierefreie Seiteneingang in der Hochzeitsstrae.

Der Kunde soll sich einfach in der Sparkasse wohlfhlen, unterstreicht Horst Wanik. Deshalb pflege man auch das Bankgeschft von Mensch zu Mensch, das von einer modernen Automatentechnik untersttzt werde und schwimme ganz bewusst mit der personenbesetzten Kasse gegen den Strom! Unsere Kunden sind uns wichtig das zeigen wir und das wollen wir auch weiter zeigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Holzlaster auf B3 bei Fuldatal umgekippt: Derzeit ein Fahrstreifen gesperrt

Aus noch unbekannten Gründen ist am Dienstagmorgen ein Holzlaster von der B3 bei Fuldatal abgekommen und auf die Seite gekippt.
Holzlaster auf B3 bei Fuldatal umgekippt: Derzeit ein Fahrstreifen gesperrt

Vellmar: 8.000 Euro Schaden nach Brand von Gartenhütte - Polizei sucht Zeugen

Am vergangenen Samstagnachmittag brannte in Obervellmar ein Holzstapel und eine Gartenhütte. Die Polizei sucht Zeugen.
Vellmar: 8.000 Euro Schaden nach Brand von Gartenhütte - Polizei sucht Zeugen

Kontrolle von LKW und Bussen auf Leipziger Straße / B7 bringt mehrere Verstöße gegen Ruhezeitregelung ans Licht

Eine bereits im Laufe des vergangenen Freitags durchgeführte Kontrolle im Bereich Kaufungen-Papierfabrik förderte mehrere Verstöße zu Tage. Die Lkw-Fahrer müssen nun mit …
Kontrolle von LKW und Bussen auf Leipziger Straße / B7 bringt mehrere Verstöße gegen Ruhezeitregelung ans Licht

Schauenburg: 61-jähriger Mann mit 2,4 Promille verursacht Unfall - 8.000 Euro Sachschaden

Am Sonntagnachmittag verlor ein 61-Jähriger aus Schauenburg die Kontrolle über sein Auto. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille.
Schauenburg: 61-jähriger Mann mit 2,4 Promille verursacht Unfall - 8.000 Euro Sachschaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.