Zielstrebiger Neuanfang: Susanne Hesse über 
die generalisierte Pflegeausbildung bei der AWO

Susanne Hesse erzählte während des Zoom-Meetings mit EXTRA TIP-Redakteurin Nadja Feldle über die generalisierte Ausbildung und ihren Weg zur AWO.
+
Susanne Hesse erzählte während des Zoom-Meetings mit EXTRA TIP-Redakteurin Nadja Feldle über die generalisierte Ausbildung und ihren Weg zur AWO.

Mit 50 nochmal Schülerin: Susanne Hesse über die generalisierte Pflegeausbildung bei der AWO Nordhessen.

Niestetal. „Ich bin ja auch nicht mehr die Jüngste, aber trotzdem nicht die Älteste in der Klasse“, sagt Susanne Hesse über sich selbst und lacht. Die 50-Jährige hat im April die generalisierte Pflegeausbildung beim AWO-Seniorenzentrum Niestetal begonnen. „Auch mit 50 kann man noch einmal etwas wagen. Und bei der AWO habe ich das Richtige für mich gefunden“, so Hesse.

Bei der generalisierten Pflegeausbildung zur Pflegefachfrau/mann werden die bisher getrennten Ausbildungen Altenpflege, Kinderkrankenpflege und Krankenpflege in einer dreijährigen Ausbildung zusammengefasst; erst im letzten Lehrjahr entscheidet man sich für eine Richtung. Mit dem neuen Berufsabschluss können examinierten Fachkräfte dann in allen Pflegebereichen arbeiten.

„Für mich steht schon jetzt fest, dass ich in die Altenpflege gehen werde. Ich habe vor 20 Jahren schon einmal in der Pflege gearbeitet und das hat mir sehr gut gefallen.“ Bei der AWO hat die ehemals alleinerziehende Mutter nun alles aus einer Hand: die Theorie findet in der AWO-Schule in der Marbachshöhe statt, die Praxis in der AWO Niestetal. Hinzu kommen externe Praktika in den anderen Bereichen. Momentan findet der Schulunterricht online statt. „Das kannte ich so natürlich noch gar nicht. Man muss sich selbst organisieren, aber ich denke, es wird langsam wieder Richtung Präsenzunterricht gehen.“

Die Schulklasse ist sehr gemischt – von 18 bis Mitte 50 sind alle Altersstufen vertreten. Auch der Bewerbungsprozess war nicht wie ‚normal‘, denn auch die Gespräche fanden zwar persönlich, aber unter besonderen Hygienemaßnahmen statt.“ Frau Hesse war schon im Bewerbungsgespräch sehr motiviert und zielstrebig. Wir sind sehr froh, dass wir sie nun bei uns in der Einrichtung Kollegin nennen können“, freut sich auch Einrichtungsleiterin Miriam Sparr. Besonders das Konzept der Hausgemeinschaften und die familiäre Atmosphäre haben Susanne Hesse überzeugt. Die Kaufungerin ist eine von insgesamt acht Schüler*innen, die von drei Praxisanleiter*innen in der AWO-Einrichtung in Niestetal betreut wird.

Wir suchen Sie

Die AWO Niestetal sucht Fachkräfte wie Praxisanleiter*innen, Altenpfleger*innen und Wohnbereichsleiter*innen. Interessenten können sich bei Einrichtungsleiterin Miriam Sparr miriam.sparr@awo-nordhessen.de oder 0561 703455542 melden. Weitere Infos dazu auch unter www.karriere.awo-nordhessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Falsche Polizeibeamte kontrollieren Autofahrer auf A 7 und stehlen Geld: Zeugen gesucht
Landkreis Kassel

Falsche Polizeibeamte kontrollieren Autofahrer auf A 7 und stehlen Geld: Zeugen gesucht

Als dem 44-jährigen Mann aus Köln die Kontrolle verdächtig erschien und er die Polizei verständigen wollte, nahmen die Täter Geld aus dem Auto des Opfers
Falsche Polizeibeamte kontrollieren Autofahrer auf A 7 und stehlen Geld: Zeugen gesucht
Flip Out: Trampolinhalle eröffnet im ehemaligen Max-Bahr in Vellmar
Landkreis Kassel

Flip Out: Trampolinhalle eröffnet im ehemaligen Max-Bahr in Vellmar

Im alten Max-Bahr-Markt in Vellmar entsteht eine Trampolinhalle. Der Franchisegeber Flip Out wird voraussichtlich im September die Halle eröffnen.
Flip Out: Trampolinhalle eröffnet im ehemaligen Max-Bahr in Vellmar
Grebensteiner Allgemeinmediziner fand Nachfolgerin für seine Praxis
Landkreis Kassel

Grebensteiner Allgemeinmediziner fand Nachfolgerin für seine Praxis

Das drohende Aus einer weiteren Praxis auf dem Land ist abgewendet.
Grebensteiner Allgemeinmediziner fand Nachfolgerin für seine Praxis
XXL Golfplatz: In Staufenberg entsteht größter Golfplatz Europas
Landkreis Kassel

XXL Golfplatz: In Staufenberg entsteht größter Golfplatz Europas

Mit stolzen 27 Löchern, Teichen, Sandbunkern und Spezialgras gehört Gut Wissmannshof zu den Besten Golfanlagen Deutschlands.
XXL Golfplatz: In Staufenberg entsteht größter Golfplatz Europas

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.