Zusammen sind wir stark

37.000 Tten mit dem Aufdruck Gewalt in der Familie ist keine Privatsache gingen in der vergangenen Wocheber die Verkau

37.000 Tten mit dem Aufdruck Gewalt in der Familie ist keine Privatsache gingen in der vergangenen Wocheber die Verkaufstheken verschiedener Bckereien in Stadt und Landkreis Kassel. Mit der Brtchenttenkampagne sollten die regionalen Hilfsangebote gegen husliche Gewalt flchendeckend bekannt gemacht sowie Betroffene und deren Umfeld zum Handeln ermutigt werden. Frauenbros und die Bcker-Innungen Hofgeismar-Wolfhagen und Kassel leisten mit dieser Aktion gemeinsam einen Beitrag gegen husliche Gewalt in Familien, so Anna Hesse, Frauenbeauftragte des Landkreises. Zur Untersttzung stand Vizelandrtin Susanne Selbert am Donnerstag in Amthors Backstbel im Super 2000 in Hofgeismar hinter dem Verkaufstresen. Wolfhagens Brgermeister Reinhard Schaake war am gleichen Tag in der Bckerei Jenner in Niederelsungen aktiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

Musik, Literatur und Theater im Souterrain.
Ein kultureller Abend in der Wolfhager Unterwelt

"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Gesellenfreisprechung und Sommerfest der Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen.
"Mach´, dass Du weiterkommst – Geh‘ Deinen Weg!“

Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Der größte gemixte Gin-Tonic misst 1.001,66 Liter, eingeschenkt in ein vom Aquariumbauer gefertigtes Glas. Aufgestellt wurde der Rekord im bayrischen Hausham. Seit …
Rekord geglückt: 268 Teilnehmer beim Gin-Tasting auf dem Airport Kassel

Woche der Wiederbelebung

Leben retten können - Aktionstag in der Kreisklinik Hofgeismar.
Woche der Wiederbelebung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.