Zwei Einbrüche in Bäckereien in Espenau und Immenhausen

In der Nacht zum Sonntag kam es in Espenau und Immenhausen zu zwei Einbrüchen in Bäckereien. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Landkreis. Zu zwei Einbrüchen in Bäckereien kam es in der Nacht zum Sonntag in Espenau-Hohenkirchen und Immenhausen-Holzhausen im nördlichen Landkreis Kassel. Ob beide Taten auf das Konto ein und derselben Täter gehen ist derzeit noch unklar. Die Kasseler Polizei sucht nun nach Zeugen, die in einem der beiden Orte in dieser Nacht möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter eines der Einbrüche geben können.

In Espenau-Hohenkirchen waren die Unbekannten über den Hintereingang in die Bäckerei an der Immenhäuser Straße eingebrochen. In den Räumen des Geschäfts versuchten sie anschließend gewaltsam den Tresor aufzubrechen, was ihnen jedoch nicht gelang. Erst beim Aufbrechen eines Schranks waren sie erfolgreich und erbeuteten einen Kasseneinsatz mit Wechselgeld. Anschließend flüchteten sie vom Tatort in unbekannte Richtung. Die Tatzeit lässt sich nach den bisherigen Ermittlungen auf den Zeitraum zwischen Samstagnachmittag, 17 Uhr, und Sonntagmorgen, 5.45 Uhr, eingrenzen.

Der Einbruch in Immenhausen-Holzhausen ereignete sich nach Angaben der Einbruchsopfer in der Zeit zwischen Samstag, 13 Uhr, und Sonntag, 7 Uhr. Hier waren die Täter ebenfalls über die Hintereingangstür in die Bäckerei an der Kasseler Straße, in der sich auch eine Lottoannahmestelle befindet, eingebrochen. Aus den Regalen entwendeten sie anschließend mehrere hundert Zigarettenpackungen, fünf Tabakboxen, zwei Brötchenkörbe sowie Wechselgeld. Anhand der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass die Täter mit der Beute im Wert eines fünfstelligen Betrages über den Hinterhof und weiter über das angrenzende Gartengelände in Richtung "Alte Wilhelmshäuser Straße" flüchteten.

Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise zu einem der Einbrüche geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. Mit den Ermittlungen im Immenhäuser Fall sind die Beamten der Polizeistation Hofgeismar betraut, zum Einbruch in Espenau-Hohenkirchen ermitteln die Beamten des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ab Sonntag: Sanierter Wartturm im Schlosspark Wilhelmsthal wieder geöffnet

Nach vier Jahren wird am Sonntag, 22. April, wieder die Turmanlage im Schlosspark Wilhelmsthal öffnen.
Ab Sonntag: Sanierter Wartturm im Schlosspark Wilhelmsthal wieder geöffnet

Unfallflucht endet für Alkoholisierten im Gewahrsam: Aggressiver 27-Jähriger beleidigt Polizisten

Ein alkoholisierter 27-Jähriger aus Baunatal hat am Freitagmorgen mit seinem Auto einen Unfall in der Rudolf-Schwander-Straße Straße verursacht und ist danach geflüchtet.
Unfallflucht endet für Alkoholisierten im Gewahrsam: Aggressiver 27-Jähriger beleidigt Polizisten

"Gewinnversprechen" am Telefon: 82-Jähriger betrogen, doch  Bankmitarbeiter verhinderte Schlimmeres

Ein 82-Jähriger aus Fuldabrück erhielt am Dienstag und in den beiden Folgetagen mehrere Anrufe eines Betrügers, der ihm einen vermeintlichen Gewinn vorgaukelte.
"Gewinnversprechen" am Telefon: 82-Jähriger betrogen, doch  Bankmitarbeiter verhinderte Schlimmeres

TSG Hofgeismar lädt zum 40. Volkslauf durch den Stadtwald ein

Für Freizeitsportler sowie Läufer und Walker des Nordhessencups und des Reinhardswaldcups.
TSG Hofgeismar lädt zum 40. Volkslauf durch den Stadtwald ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.