Niederzwehren: Verletzte nach Auffahrunfall zwischen Bus und Bahn

+

Bei einem Auffahrunfall zwischen einer Straßenbahn und einem Linienbus an der Haltestelle "Dennhäuser Straße" in Niederzwehren sind am Mittwochmorgen zwei Fahrgäste und der Fahrer des Busses leicht verletzt worden.

Kassel. Rettungswagen brachten die drei Verletzten vorsorglich in Kasseler Krankenhäuser, die sie nach ambulanter Behandlung bereits alle wieder verlassen konnten. Aufgrund des Unfalls kam es zwischenzeitlich zu Behinderungen im öffentlichen Personennahverkehr.

Wie die Polizei berichtet, war es gegen 8 Uhr zu dem Unfall gekommen. Der 26-jährige Fahrer der Straßenbahn hatte beim Einfahren in die Haltestelle in Richtung Innenstadt offenbar den dort bereits rechts und etwas seitlich versetzt stehenden Bus übersehen und war auf diesen aufgefahren.

Durch den Aufprall hatten sich sowohl der 39-jährige Busfahrer, eine 17-Jährige aus Fuldabrück in dem Linienbus sowie ein 24-Jähriger aus Kassel in der Straßenbahn die leichten Verletzungen zugezogen. Der an beiden Fahrzeugen entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Beamten auf ca. 20.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Crash auf B3: Verkehrsteilnehmer zum Teil lebensdrohlich verletzt

21-Jähriger geriet bei Jesberg mit seinem Kleinwagen in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Lkw und Pkw
Nach Crash auf B3: Verkehrsteilnehmer zum Teil lebensdrohlich verletzt

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Bad Zwesten und Jesberg

Auf der B3 stießen am späten Nachmittag ein Lkw und Pkw zusammen. Die Bundesstraße wurde voll gesperrt.
Schwerer Verkehrsunfall zwischen Bad Zwesten und Jesberg

Lob für solide Finanzen

Rotenburg: Schutzschirm vor dem Abschluss und neue Investitionen
Lob für solide Finanzen

Kirmes Mosheim am Wochenende: Drei Tage Party nonstop!

Am Wochenende wird in Mosheim Kirmes gefeiert. Hier alle Infos zum Programm
Kirmes Mosheim am Wochenende: Drei Tage Party nonstop!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.