Polizei wirbt um geeigneten Nachwuchs

Ausbildungs-Aktionstag Polizei in Borken
1 von 33
Ausbildungs-Aktionstag Polizei in Borken
Informierte sich: , Johanna Kraechter aus Edermünde ist gerade Schülerin der 12. Klasse und wollte sich beim Infotag informieren, was bei der Polizei alles so möglich ist und gefordert wird. Ihr Fazit zur Schutzweste im Streifendienst: „Die ist schon schwer und es wird sehr warm darunter.“
2 von 33
Informierte sich: , Johanna Kraechter aus Edermünde ist gerade Schülerin der 12. Klasse und wollte sich beim Infotag informieren, was bei der Polizei alles so möglich ist und gefordert wird. Ihr Fazit zur Schutzweste im Streifendienst: „Die ist schon schwer und es wird sehr warm darunter.“
Sportliche Fitness: In einem  Parkour konnten die Schüler ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen.
3 von 33
Sportliche Fitness: In einem Parkour konnten die Schüler ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen.
Begrüßte die Interessenten: Einstellungsberaterin Yvonne Winter.
4 von 33
Begrüßte die Interessenten: Einstellungsberaterin Yvonne Winter.
Infos aus erster Hand:  Einstellungsberater Jens Breitenbach (li.) und Jörg Künstler erläuterten den Schülern, was beim Bewerbungsverfahren zu beachten ist.
5 von 33
Infos aus erster Hand: Einstellungsberater Jens Breitenbach (li.) und Jörg Künstler erläuterten den Schülern, was beim Bewerbungsverfahren zu beachten ist.
Ausbildungs-Aktionstag Polizei in Borken
6 von 33
Ausbildungs-Aktionstag Polizei in Borken
Ausbildungs-Aktionstag Polizei in Borken
7 von 33
Ausbildungs-Aktionstag Polizei in Borken
Ausbildungs-Aktionstag Polizei in Borken
8 von 33
Ausbildungs-Aktionstag Polizei in Borken

Unter dem Motto „Mit Energie ans Werk“ konnten die Jugendlichen an 13 Stationen hautnah einen Einblick in die Vielfalt der Polizeiarbeit gewinnen

Borken. Nicht nur im Handwerk gibt es Nachwuchsprobleme sondern auch bei der Polizei: Die Behörde sucht seit Jahren nach Nachwuchs. Und lässt sich dabei einiges einfallen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um ein Studium an einer der Polizeiakademien zu beginnen? Was erwartet mich beim Sporttest? Welche Möglichkeiten habe ich nach dem Studium? Antworten auf diese und noch viele weitere Fragen rund um das Thema Polizeiberuf gab es am vergangenen Freitag für die knapp 70 Schüler, die sich auf dem Freigelände des „Alten Kraftwerks“ in Borken über die verschiedenen Arbeitsbereiche und das Bewerbungs- und Einstellungsverfahren bei der hessischen Polizei informierten.

Unter dem Motto „Mit Energie ans Werk“ konnten die Jugendlichen im Laufe des Nachmittag an 13 Stationen auf dem großzügigen Gelände hautnah einen Einblick in die Vielfalt der Polizeiarbeit gewinnen und sich einen ganz persönlichen Eindruck von den einzelnen Arbeitsbereichen aber auch den Anforderungen, die an die Interessenten im Bewerbungsverfahren gestellt werden, verschaffen.

Die coronabedingten Einschränkungen hätten in den vergangenen Monaten dafür gesorgt, dass zahlreiche Berufsinformationsmöglichkeiten ausgefallen seien, berichtet Einstellungsberaterin Yvonne Winter. Auch alle Schülerpraktika seien abgesagt worden. Deshalb sei sie und ihre Kollegen froh, dass dem Berufsinformationstag auf dem Kraftwerksgelände interessierten jungen Leuten, endlich wieder eine Möglichkeit zu bieten, sich über den Polizeiberuf zu informieren, so Winter.

Einstellungsberatung sorgt für umfassendes Vorbereitungsangebot

Rund 1000 Studienplätze werden jedes Jahr bei der hessischen Polizei vergeben. Doch was erwartet einen, bevor man sein duales Studium bei der Polizei Hessen beginnen, kann? Darüber sprachen wir mit Jens Breitenbach und Jörg Künstler, die als Einstellungsberater beim Polizeipräsidium Nordhessen Interessenten auf dem Weg Richtung Studium begleiten.

Jedes Jahr gebe es zwei Einstellungstermine, berichtet Jens Breitenbach. Studienbeginn an den vier hessischen Standorten in Wiesbaden, Mühlheim, Gießen und Kassel sei im Februar und September. Die Bewerbungsfristen für die beiden Einstellungstermine werden rechtzeitig auf der Karriereseite der hessischen Polizei bekannt gegeben, so der Einstellungsberater. „Unter polizei.hessen.de/karriere finden interessierte Bewerber alles, was sie rund um das Thema Bewerbung und Einstellung wissen müssen“, ergänzt Jörg Künstler.

Zusätzlich zu den umfassenden Informationen auf der Karriereseite bieten die hessischen Polizeipräsidien individuelle Einstellungsberatungen vor Ort oder via Skype an. Bereits bevor sie ihre Bewerbung um einen der Studienplätze absenden, können sich Interessenten detailliert über die Einstellungsvoraussetzungen ebenso wie den Ablauf des Eignungsauswahlverfahrens informieren, so Künstler. Neben Tipps rund um die fünf Stationen des Eignungsauswahlverfahrens (Computertest, Sporttest, Gruppenaufgabe, Einzelinterview und polizeiärztliche Untersuchung) erfahren die Bewerber aus erster Hand, was sie bei dem Studium erwartet und wie sie sich auf das Einstellungsverfahren vorbereiten können.

„Dieses Angebot sollte jeder, der sich für einen Studienplatz interessiert, wahrnehmen“, empfiehlt Breitenbach. Ebenso wie das Bewerbertraining, das allen Interessierten nach dem Einreichen ihrer Bewerbung offenstehe.

Ziel des Bewerbertrainings sei es, die Bewerber auf den bevorstehenden Test zum Eignungsauswahlverfahren der Polizei Hessen in Wiesbaden vorzubereiten sowie die Unsicherheit und Nervosität zu nehmen. Der Test diene dabei dazu, einen den Bewerbern einen praxisnahen Eindruck über den Ablauf des Verfahrens zu geben, so Künstler.

Rubriklistenbild: © Schaumlöffel

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Fulda

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?

Nichts beschäftigt Familien aktuell wohl mehr als die Frage, ob ihre Kinder gegen Corona geimpft werden sollten. Um diese Frage zu klären, hatte „Fulda aktuell“ den …
Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Endlich wieder großes Kino in Hann. Münden: James Bond kommt zum Neustart in den Schiller-Lichtspielen
Hann. Münden

Endlich wieder großes Kino in Hann. Münden: James Bond kommt zum Neustart in den Schiller-Lichtspielen

Laut dröhnen die Explosionen durch die riesigen Lautsprecherboxen der Soundanlage. Die Kamera zoomt an James Bond alias Daniel Craig heran. Der britische Agent sieht …
Endlich wieder großes Kino in Hann. Münden: James Bond kommt zum Neustart in den Schiller-Lichtspielen
„Anderer Herbst“ statt Lolls
Hersfeld-Rotenburg

„Anderer Herbst“ statt Lolls

Bad Hersfeld stellt alternatives Veranstaltungsprogramm für Oktober vor
„Anderer Herbst“ statt Lolls
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Hersfeld-Rotenburg

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.