1.000 Euro für das Nötigste

Fritzlar. Autohaus Range-Geschäftsführer Dirk Braun war erstaunt, als der Hausleiter des Kinder- und Jugendhilfehaus Carl Sonnenschein, Dieter Kumpe

Fritzlar.Autohaus Range-Geschäftsführer Dirk Braun war erstaunt, als der Hausleiter des Kinder- und Jugendhilfehaus Carl Sonnenschein, Dieter Kumpe, ihm erzählte, dass zum Beispiel ein Mädchen im Haus wohne, das einfach mal gerne auf einem Pferd reiten wolle. Aus finaziellen Gründen sei dies aber nicht möglich.

Braun bei der Spendenübergabe: "Den Traum können Sie von dem Geld gleich als erstes erfüllen". Insgesamt 1.000 Euro haben das Autohaus Range, der Bosch Car Service, die Westphalen Tankstelle, der Vodafone Premium Store, die Pangea Bar (alle Fritzlar), sowie Schröder Veranstaltungen aus Waldeck dem Kinderheim gespendet. Nun sucht Braun einen Spender für ein Blech, damit der seit Jahren stillgelegte Kaminofen des Hauses wieder in Betrieb gehen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen
Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.