14.650 Euro Plus

Gudensberg gleich seinen Haushalt ausVon CHRISTINA WOLTERSGudensberg. An Frank Brners Stelle htte am vergangenen Freitag wohl jeder Politi

Gudensberg gleich seinen Haushalt aus

Von CHRISTINA WOLTERSGudensberg. An Frank Brners Stelle htte am vergangenen Freitag wohl jeder Politiker gern gestanden. Der Brgermeister der Stadt Gudensberg brachte den Haushalt fr das Jahr 2011 in der letzten Stadtverordnetenversammlung des Jahres ein. Trotz Finanzkrise wird der Schlossbergstadt voraussichtlich ein ausgeglichener Haushalt gelingen. Der berschuss betrgt 14.650 Euro. Eine Kreditaufnahme ist wahrscheinlich nicht ntig. Damit steht Gudensberg im Kreisvergleich einmalig da. Eine solch ausgezeichnete Haushaltslage ist nicht allein dem Glck geschuldet, sondern auch insbesondere dem Engagement und dem Einsatz der Menschen in Gudensberg, erklrte Brner in seiner Haushaltsrede. Die Stadt habe auf allen Gebieten ihre Hausaufgaben gemacht. Wichtige Bestandteile fr den Haushaltsausgleich seien die konsequente Ausgabendisziplin und das im November beschlossene Einnahmensicherungskonzept. Die Einnahmesituation habe sich dadurch um 300.000 Euro verbessert. Die finanzielle Leistungsfhigkeit hnge auch von der Finanzlage des Kreises und von der Steuerpolitik des Bundes und des Landes ab. So msse die Stadt Gudensberg auch im kommenden Jahr auf Schlsselzuweisungen des Landes in Hhe von 700.000 Euro verzichten. Ich muss aber auch in diesem Jahr noch einmal ausdrcklich betonen, dass wir im Gegensatz zu den Jahren bis 2009 keinen nennenswerten Puffer in die Haushaltszahlen integrieren konnten, erklrte der Rathauschef in seiner Rede. Das Ziel war, einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen, der sauber gerechnet ist, aber keine Reserven beinhaltet, was eine vorsichtige Haushaltsfhrung normalerweise verlangt.

Extra Info

Daten und Fakten zum Gudensberger Haushalt

Gudensberg. Fr den ausgeglichenen Haushalt ist in Planung, 1,1 Millionen Euro aus der Rcklage zu nehmen. Das geplante Investitionsvolumen betrgt 2,7 Millionen Euro. Zum Vergleich: 2010 waren es 3,5 Millionen Euro, in den Vorjahren jeweils zwischen 5 und 6 Millionen. Der Schuldenstand betrgt zum Jahresende 2,26 Millionen Euro. Das bedeutet eine Pro-Kopf-Verschuldung von 250 Euro. Neue Kreditaufnahmen sind nicht geplant.Der Finanzmittelbestand der Stadt betrgt 5,9 Millionen Euro. (chr)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen
Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.