5.000 Euro für die ,Brücke ins Leben’

+

Melsungen. Erneut ging für die Weihnachtsaktion zugunsten des Vereins "Hilfe für Kinder und Erwachsene im Krankenhaus" eine große Spende ein.

Melsungen. Die Druckerei Faubel & Co. Nachfolger GmbH spendet einmal mehr 5.000 Euro für eine gemeinnützige Organisation. In diesem Jahr geht das Geld über die gemeinsame Weihnachtsaktion der Extra Tip-Mediengruppe und von Betten Kranefuß an die Initiative "Eine Brücke ins Leben".

Das gaben Frank Jäger, Vertriebs- und Marketingleiter bei Faubel, und seine Assistentin Miriam Hüther Donnerstagmorgen bekannt. Thomas Eichler, Objektleiter des MB-Media-Verlages, dankte der Firma Faubel im Namen der Extra Tip-Mediengruppe für die großzügige Spende. Er gab der Hoffnung Ausdruck, das gute Beispiel möge Schule machen.

Die Brücke ins Leben sieht vor, dass innerhalb der nächsten zwei Jahre ein Nachsorgeverein gegründet wird, der den Eltern von Frühchen bei der aufwendigen Pflege der Neugeborenen hilft und mit Rat zur Seite steht. Sich für die Region zu engagieren, empfindet Faubel als Unternehmen mit einer über 155-jährigen Tradition in Nordhessen als wichtig. Dass ihre Spende beim Projekt "Eine Brücke ins Leben" wirklich sinnvoll angelegt ist, davon sind die Mitarbeiter und die Geschäftsführung gleichermaßen überzeugt. In den Jahren zuvor ging Faubels jeweilige Weihnachtsspende ebenfalls an gemeinnützige Organisationen wie die Helga und Heinrich Holzhauer Stiftung für krebskranke Kinder.

Die Firma Faubel ist nach Worten Frank Jägers ein weltweit arbeitendes Familienunternehmen mit einer hohen Wertevorstellung und einer über 155-jährigen Tradition in Nordhessen. "Neben unserem Hauptsitz in Melsungen sind wir mit fünf Vertriebsbüros in Europa präsent", so Jäger. Zirka 160 Mitarbeiter stellen Erzeugnisse für die pharmazeutische, chemische und technische Industrie her, darunter die so genannten mehrlagigen Booklets und Etiketten, wie sie auf medizinischen Verpackungen zu finden sind.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Ab sofort gibt es im Rotkäppchenland Geschichte im Miniformat und zwar im Form von Bastelbögen. Den Anfang macht der Junker-Hansen-Turm.
Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.