50.000 Euro Schaden und ein verletzter Autofahrer nach Unfall auf der A49

1 von 10
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10

Gestern kam es zu einem Unfall auf der A49. Dabei wurde ein Autofahrer verletzt und ein Sachschaden von rund 50.000 Euro ist entstanden.

Wabern/Fritzlar - Rund 50.000 Euro Schaden und ein verletzter Autofahrer ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend auf der A49 im Bereich der Anschlussstelle Wabern.

Ein 56 Jahre alter Fahrer eines Silozuges musste aufgrund einer Panne sein Fahrzeug auf dem Beschleunigungsstreifen in Fahrtrichtung Kassel abstellen. Ein weiterer LKW-Fahrer welcher auf die Autobahn auffahren wollte, sah das Hindernis und zog unvermittelt und vermutlich ohne Achtung auf den laufenden Verkehr auf die rechte Spur der Autobahn.

Hier musste ein polnischer Verkehrsteilnehmer dem Laster ausweichen und zog auf die Überholspur. Ein Kasseler Verkehrsteilnehmer, welcher auf der Überholspur unterwegs war, krachte in das Heck des 33-jährigen Polen. Durch den Aufprall wurde der Kasseler abgewiesen und rutschte mit einer Vollbremsung in den Pannenlaster auf dem Beschleunigungsstreifen.

Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Der auffahrende LKW, welcher die Kettenreaktion auslöste, setzte indes sein Fahrt fort.

Eine Meldung über eine eingeklemmte Person bestätigte sich glücklicherweise nicht. Neben der Autobahnpolizei und dem Rettungsdienst war auch der Rüstzug der Feuerwehr Fritzlar vor Ort im Einsatz.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Neukirchener Rathaus

Gestohlen haben die Täter bei dem Einbruch nichts, dafür einen hohen Schaden angerichtet.
Einbruch in Neukirchener Rathaus

Neunjähriger hat Tetraspastik – jetzt soll Geld für neue Delphin-Therapie zusammenkommen

Am kommenden Samstag findet in Fritzlar-Haddamar ein „Benefiztag“ für den kleinen Tamino statt.
Neunjähriger hat Tetraspastik – jetzt soll Geld für neue Delphin-Therapie zusammenkommen

Wird Lost-Place zur Wellness-Oase? Investoren planen Nutzung der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik 

Seit 17 Jahren ist die ehemalige Reha-Klinik in Neukirchen nun schon verlassen und inzwischen zu einem Lost-Place verkommen. Das soll sich jetzt ändern. Investor Stefan …
Wird Lost-Place zur Wellness-Oase? Investoren planen Nutzung der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik 

In Niedenstein treibt ein Wilderer sein Unwesen – die örtliche Jägerschaft macht jetzt mobil

Der Unbekannte hat schon mindestens einen Rehbock und zwei Wildschweine geschossen und liegengelassen. Würde er auch auf Menschen schießen, wenn er erwischt wird?
In Niedenstein treibt ein Wilderer sein Unwesen – die örtliche Jägerschaft macht jetzt mobil

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.