„Abfluss verstopft“

Von ANDREAS BERNHARDSchwalm-Eder. Gute Zeiten, schlechte Zeiten der bekannte Serientitel passt auch auf das Auf und Ab der Arbeitslosenz

Von ANDREAS BERNHARD

Schwalm-Eder. Gute Zeiten, schlechte Zeiten der bekannte Serientitel passt auch auf das Auf und Ab der Arbeitslosenzahlen. Die vergangenen Jahre waren dabei eher sonnig, insbesondere in Nordhessen und dem Schwalm-Eder-Kreis.

Kreis plant eigenes Konjunkturprogramm

Das zeigt die aktuelle Statistik, die vergangene Woche vorgestellt wurde. So hat sich die Arbeitslosenquote im Kreis von ihrem Hchststand im April 2006 bis heute halbiert. In Zahlen ausgedrckt sank die Quote von 10.2 Prozent auf jetzt 5,1 Prozent. Das ist der hchste Rckgang in ganz Hessen.

Positive Auswirkungen hat dies auch auf die Zahl der Hartz-IV-Empfnger. Deren Zahl sank im gleichen Zeitraum von 10.373 auf 8.403, also deutlich besser als im Bundesdurchschnitt.

Der nordhessische Raum hat sich besonders gut entwickelt, gibt Arge-Geschftsfhrer Hans-Gerhard Gatzweiler als Erklrung an. Fr ihn eine versptete Auswirkung der deutschen Einheit. Erst jetzt, so Gatzweiler, zeigen sich die Vorteile der Lage in der Mitte Deutschlands so richtig. Zum Beispiel bei Logistikunternehmen.

Und noch eine Branche boomt. Die der Leiharbeiter. Waren diese vor drei Jahren in Nordhessen noch unterdurchschnittlich vertreten, so liegt die Region diesbezglich jetzt auf Bundesniveau. Doch genau hier zeigen sich auch die ersten dunklen Wolken.

Zeitarbeiter werden zuerst entlassen

Angesichts der sich abzeichnenden Konjunkturkrise werden Zeitarbeiter als erste entlassen. Deshalb verweist Detlef Hesse, Chef der Agentur fr Arbeit in Kassel, auf die Mglichkeit auch bei der Arbeitnehmerberlassung auf das Mittel der Kurzarbeit und Sonderprogramme zurck zu greifen, statt der Entlassung.

Trotzdem: Die Arbeitslosenzahlen werden wohl wieder steigen. Schon deshalb, wie es Hesse so schn formulierte: Weil der Abfluss verstopft ist. Sprich: Die Firmen stellen zur Zeit nicht ein.

Bei den Hartz-IV-Empfngern sei die Rezession noch nicht angekommen, erklrt Gatzweiler, da die meisten Entlassenen zunchst noch Anspruch auf Arbeislosengeld haben. In Gesprchen mit Arbeitgebern habe er festgestellt, dass momentan die Angst vor der Krise noch grer sei, als die Krise selbst. Vielleicht, so hofft Gatzweiler, hilft uns auch die lndliche Struktur mit wenigen Grounternehmen glimpflich davon zu kommen.

Konkret handeln will indes der Kreis. Wie Landrat Frank-Martin Neuprtl verkndete, soll ein auf mehrere Jahre angelegtes Konjunkturprogramm gestartet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel
Kassel

Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel

Offenbar weil er 33 Plomben Kokain dabeihatte, versuchte ein 33-Jähriger am gestrigen Mittwochnachmittag vor Zivilpolizisten im Kasseler Stadtteil Wesertor zu flüchten.
Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kassel

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben

Zur Zeit laufen noch die letzten Arbeiten an den Schutzeinrichtungen und den Fahrbahnmarkierungen.
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Allerheiligenkirmes Soest: Alle Infos zu Europas größter Altstadtkirmes
Welt

Allerheiligenkirmes Soest: Alle Infos zu Europas größter Altstadtkirmes

Die Allerheiligenkirmes in Soest soll 2021 stattfinden. Alle Infos zu Fahrgeschäften, Corona-Regeln und Öffnungszeiten im Überblick.
Allerheiligenkirmes Soest: Alle Infos zu Europas größter Altstadtkirmes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.