Acht Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat von B.Braun

Melsungen Durch das enorme Wachstum von B. Braun in den letzten Jahren und dem damit verbundenen Zuwachs an Beschäftigten auf rund 11.000 in Deutschl

Melsungen Durch das enorme Wachstum von B. Braun in den letzten Jahren und dem damit verbundenen Zuwachs an Beschäftigten auf rund 11.000 in Deutschland fanden am 22. März vorgezogene Wahlen der Arbeitnehmervertreter für den Aufsichtsrat statt. Von den insgesamt 16 Mitgliedern des Aufsichtsrates wurden fünf Betriebsräte, ein Vertreter der Leitenden Angestellten sowie ein Vertreter der Industriegewerkschaft Bergbau-Chemie-Energie und ein Vertreter der Industriegewerkschaft Metall im Delegiertenwahlverfahren als Arbeitnehmervertreter gewählt. Die übrigen acht Mitglieder des Aufsichtsrates stellt die Familie Braun als Anteilseigner. Für die Dauer von fünf Jahren haben die Delegierten durch ihre Stimmabgabe die bisherigen Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat bestätigt oder neu gewählt. Bestätigt wurden der Betriebsratsvorsitzende Peter Hohmann und Sonja Siewert aus Melsungen sowie Ekkehard Rist aus Tuttlingen. Neu gewählt wurden Rainer Hepke, Mike Schwarz und der leitender Angestellte Manfred Herres. Komplettiert wird die Arbeitnehmervertretung im Aufsichtsrat durch die Gewerkschaftsvertreter Edeltraut Glänzer (IG BCE) und Dr. Antonius Engberding (IG Metall).

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wird Lost-Place zur Wellness-Oase? Investoren planen Nutzung der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik 

Seit 17 Jahren ist die ehemalige Reha-Klinik in Neukirchen nun schon verlassen und inzwischen zu einem Lost-Place verkommen. Das soll sich jetzt ändern. Investor Stefan …
Wird Lost-Place zur Wellness-Oase? Investoren planen Nutzung der ehemaligen Neukirchener Reha-Klinik 

Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Thomas Gille tritt als Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Schwalm-Eder Ende des Monats September von seinem Amt zurück.
Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Streit zwischen Kleinbus-Unternehmern und Kreisverwaltung geht weiter

Auch nach fast einem Jahr reißt die Kritik nicht ab: Die Kleinbusunternehmer fühlen sich von der Kreisverwaltung des Schwalm-Eder-Kreises ungerecht behandelt.
Streit zwischen Kleinbus-Unternehmern und Kreisverwaltung geht weiter

Nordhessens Erste: Marina Weinreich aus Mardorf ist Hessische Weihnachtsbaumkönigin

Welches Mädchen träumt nicht davon einmal Prinzessin oder Königin zu sein? Für Marina Weinreich aus Mardorf wurde der Traum jetzt wahr. Die 43-Jährige wurde zu Hessens …
Nordhessens Erste: Marina Weinreich aus Mardorf ist Hessische Weihnachtsbaumkönigin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.