Alle lieben Pferdinand

Von CHRISTINA WOLTERSRengshausen. Pferdinand ist pflegeleicht. Er wiehert nicht, frisst nicht, trinkt nicht und produziert keinen Mist. Auch sonst ist

Von CHRISTINA WOLTERS

Rengshausen. Pferdinand ist pflegeleicht. Er wiehert nicht, frisst nicht, trinkt nicht und produziert keinen Mist. Auch sonst ist er nicht sehr temperamentvoll. Das liegt daran, dass Pferdinand kein echtes Pferd ist, sondern aus Holz. Doch irgendwie hat er es trotzdem geschafft, die Herzen der Kinder vom Reit- und Fahrverein Beiserhaus Rengshausen im Sturm zu erobern.

Pferdinand ist geduldig

Pnktlich zum Schulanfang hat der hlzerne Freund seinen Stall am Beiserhaus bezogen. Ich kann mich noch genau an die Blicke der Kinder erinnern, als Pferdinand mit dem Trecker ber die Wiesen gerollt kam, lacht Jugendwartin Christina Heimeroth. Das Holzpferd ist ein geduldiger Zeitgenosse, auf dem die Kinder die richtige Haltung oder Voltigierfiguren ben knnen. Gleichzeitig steht Pferdinand symbolisch fr ein Pilotprojekt: die gute Kooperation zwischen dem Reit- und Fahrverein, der Grundschule Rengshausen, dem Kindergarten Villa Kunterbunt und der Hermann-Schafft-Schule. Die Hermann-Schafft-Schule hat das Pferd gebaut, erklrt Werner Knierim, Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins. Pferdinand wird zum Beispiel eingesetzt, wenn die Schler ihren wchentlichen therapeutischen Reitunterricht bei uns haben. Auch die Sportfrderung des Schwalm-Eder-Kreises und die Stiftung Beiserhaus untersttzen das Pilotprojekt. Wir wrden gern weiter in diese Richtung gehen, sagt Reitwartin und Physiotherapeutin Renate Braun. Vielleicht ist es irgendwann mglich, Reiten als Schulsport zu installieren. Doch Vereinsvorsitzender Werner Knierim kennt die Schwierigkeiten: Unsere Kapazitten sind begrenzt: Die Reithalle ist zu klein und ber 30 Jahre alt. Leider hat die Gemeinde die Frderung bisher abgelehnt.

Kooperation auf allen Ebenen

Kooperation funktioniert im Reit- und Fahrverein nicht nur auf organisatorischer Ebene, sondern auch unter den Mitgliedern. Fr die ,Groen ist es ganz selbstverstndlich, die Jngeren zu untersttzen, erklrt Heimeroth. Dieses Miteinander haben alle Beteiligten bei den Sommerferienaktivitten erleben drfen. Ob beim Halfterverschnern oder beim gefhrten Ausritt die Jugendlichen waren stets zur Stelle, ihren jngeren Vereinskameraden zu helfen. Ein Hhepunkt der Sommerferienbetreuung war sicherlich das Wochenende am Point Alpha zwischen Rasdorf und Geisa. Fr dieses fr einen Reitverein ungewhnliche Angebot aus dem Bereich ,politisch-historisches Lernen haben wir uns bewusst entschieden, erklrt Knierim. Unser Dorf und speziell einige Jugendliche werden immer wieder mit rechtsradikalem Gedankengut in Verbindung gebracht. Dem mchten wir etwas entgegensetzen und uns mit dem Verein am Projekt ,Gewalt geht nicht der Gemeinde beteiligen. Auch fr das nchste Sommerferienprogramm steht schon fest, dass es mindestens eine Veranstaltung geben wird, die thematisch an die bernachtung im Point Alpha anschliet. Knierim: Wir haben einen Ausflug zur Gedenksttte Buchenwald geplant. Heimeroth ergnzt: Eine Schlauchbootfahrt vom Edersee nach Fritzlar wre auch eine tolle Idee. Eins ist jetzt schon sicher: Auf den nchsten Sommer freuen sich alle jungen und erwachsenen Mitglieder des Vereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Treysa: Mann schlägt Frau im Zug - Polizei lässt ihn wieder frei

Ein wohnsitzloser Mann hat am Sonntag einer Frau im Zug ins Gesicht geschlagen. Der Täter wurde festgenommen - und schließlich wieder freigelassen.
Treysa: Mann schlägt Frau im Zug - Polizei lässt ihn wieder frei

Hinweistelefon in Homberg für Infos zur "falschen Ärztin" nur noch eingeschränkt eingerichtet

Fall der "falschen Ärztin": AG "Medicus"-Hinweistelefon nur noch wochentags von 10 bis 15 Uhr erreichbar.
Hinweistelefon in Homberg für Infos zur "falschen Ärztin" nur noch eingeschränkt eingerichtet

Brandstiftung: 15-Jähriger bei Feuer in Fritzlarer Wohnhaus verletzt

Bei einem Kellerbrand in einem Fritzlarer Wohnhaus wurde in der vergangenen Nacht ein 15-Jähriger verletzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Brandstiftung: 15-Jähriger bei Feuer in Fritzlarer Wohnhaus verletzt

Noch nie kamen so viele zur Demokratiekonferenz

In der abgelaufenen Förderperiode des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sind etwa 120 Projekte im Schwalm-Eder-Kreis gefördert worden.
Noch nie kamen so viele zur Demokratiekonferenz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.