Am Wochenende blüht es wieder - Tulpenfest am Samstag, 26. März und Sonntag, 27. März

Neukirchen. Es geschah im 16. Jahrhundert. Ogier Ghislain, Gesandter des österreichischen, Regenten Ferdinand I., verliebte sich auf einer seiner Rei

Neukirchen. Es geschah im 16. Jahrhundert. Ogier Ghislain, Gesandter des österreichischen, Regenten Ferdinand I., verliebte sich auf einer seiner Reisen nach Konstantinopel, in die Nationalblume der Osmanen – die Tulpe. Mit dem farbenprächtigen Gewächs im Gepäck, kehrte er nach Wien zurück. Dort fand sie den Gefallen des kaiserlichen Hofgärtners Charles de l’Écluse. Der pflanzte sie in den kaiserlichen Gärten an. Als er 1593 als Professor an die Niederländische Universität Leiden ging, nahm er die Tulpe mit.

Mehr wert als Gold

Schnell wurde die Tulpe als Modepflanze berühmt – man sprach sogar von einer Tulpomanie. Der Wert der Blume erreichte ungeheure Höhen. 1637 kam es durch sie zu einem Crash an der niederländischen Handelsbörse. Sie war ein Luxusgut und hatte im Mittelalter mehr Wert als Gold und Edelsteine. So weit die Geschichte. Mit unzähligen Tulpen in leuchtenden Farben, schmückt sich Neukirchen am Samstag, 26. März und Sonntag, 27. März, wieder zum Tulpenfest. Wenn die Natur so langsam erwacht, ein laues Frühlingslüftchen weht und zwischen weißen Wolkentupfen sogar ab und zu der blaue Himmel blitzt, ist der richtige Zeitpunkt da, mit der Familie einen Sonntagsausflug zu wagen.Es locken bunte Stände, Spiel, Spaß, Kulinarisches und ein kleiner Jahrmarkt, um nach der grauen Winterzeit endlich wieder an die frische Luft zu kommen. Beginn ist jeweils um 11.00 Uhr und Dauer bis 18.00 Uhr. Am Samstag sind leicht verlängerte Geschäftsöffnungszeiten, am Sonntag haben die Geschäfte der Innenstadt von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und bieten spezielle Aktionen zum Frühling an. Besonders gespannt sein darf man auch auf die  Modenschau, die am Sonntag um 14.00 Uhr auf der Bühne am Marktplatz stattfindet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Traumberuf Schauspielerin: Susanne Schleiter aus Gilserberg drehte schon mit Matthias Schweighöfer

Matthias Schweighöfer gehört zu den beliebtesten Schauspielern Deutschlands. Susanne Schleiter durfte mit ihm für seine Serie "You are wanted" drehen.
Traumberuf Schauspielerin: Susanne Schleiter aus Gilserberg drehte schon mit Matthias Schweighöfer

Schwalm-Eder-Kreis erweitert die Einsatzleitung Rettungsdienst

Landrat Winfried Becker ernannte Patrick Müller-Nolte zum "Fachberater Rettungsdienst" und Helge Stuhlmann zum "Organisatorischen Leiter Rettungsdienst".
Schwalm-Eder-Kreis erweitert die Einsatzleitung Rettungsdienst

Appell an die Politik: Forstbetriebsgemeinschaften in Nordhessen zeigen „schwierige Lage“ bei Holzvermarktung auf

Die Forstbetriebsgemeinschaften (FBG) in Nordhessen haben vor Kurzem zu einem Informationsabend zum Thema "Zukünftige Holzvermarktung" in Hessen eingeladen. Sie sehen …
Appell an die Politik: Forstbetriebsgemeinschaften in Nordhessen zeigen „schwierige Lage“ bei Holzvermarktung auf

Fritzlar: Im Steinkammergrab wurden illegal kommerzielle Führungen angeboten

Inzwischen hat der Kreis das Schloss am Gittertor der Sicherungsanlage durch eine Schließanlage ersetzt.
Fritzlar: Im Steinkammergrab wurden illegal kommerzielle Führungen angeboten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.