Arbeiten bis zum Umfallen?

,Nicht mit uns! Gewerkschaft kmpft gegen ,Rente 67Schwalm-Eder. Zum gro angelegten Polit-Protest gegen die R

,Nicht mit uns! Gewerkschaft kmpft gegen ,Rente 67

Schwalm-Eder. Zum gro angelegten Polit-Protest gegen die Rente 67 rufen die Gewerkschaften fr den 20. Juni auch im Schwalm-Eder-Kreis auf; allen voran die IG BAU. Rund 96.500 Menschen im Schwalm-Eder-Kreis sind 45 Jahre oder jnger. Sie trifft die Rente mit 67 voll. Jedenfalls dann, wenn es bei der Rentenreform bleibt. Sicher ist das aber noch nicht, sagt Helmut Ruckert, Vorsitzender des IG BAU-Bezirksverbandes Nordhessen. Er sieht noch eine letzte Chance fr die Renten-Generation von morgen: Nach der Bundestagswahl kommt die Rente mit 67 noch einmal auf den Prfstand. Eine Revisionsklausel sieht vor, dass der Bundestag das Heraufsetzen des Renteneintrittsalters von 65 auf 67 Jahre im kommenden Jahr erneut berprft. Das ist die einzige Mglichkeit, die Rente mit 67 noch zu kippen.

Und genau hier wollen die Gewerkschaften einhaken und rufen die Brger dazu auf, die Entscheidung in den Wahlkabinen zu fllen. Mit unseren beiden Kreuzen bei der Bundestagswahl am 27. September entscheiden wir im Schwalm-Eder-Kreis auch ber unsere Rente, so Ruckert. Fr die meisten Bauarbeiter, Gebudereiniger, Floristen und Grtner im Landkreis ist es laut Ruckert beschlossene Sache: Die Renten-67er in der Politik kassieren eine Absage per Stimmzettel.

Wir geben keinem unsere Stimme, der sich fr die Rente mit 67 ausspricht keiner Partei und keinem Kandidaten.Einen ersten Vorgeschmack sollen die Politiker schon am Samstag bekommen. Die Gewerkschaft ruft zum landesweiten Renten-Aktionstag auf; zentraler Kundgebungsort fr Nordhessen ist Fulda, das Motto lautet: Rente muss zum Leben reichen. Neben den Baubeschftigten sind auch alle Brger aus dem Schwalm-Eder-Kreis eingeladen. Die Rente mit 67 muss vom Tisch, stimmt Ruckert die Demonstranten ein, wir brauchen ein komplett neues System, in das alle einzahlen Arbeiter und Angestellte genauso wie Beamte, Unternehmer, Freiberufler und Politiker. Anmeldung im IG BAU-Mitgliederbro unter Tel.: 0561 / 103721. (gsk)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

Bislang unbekannte Täter erbeuteten bei einem Einbruch in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße Bargeld aus einem Automaten und richten dabei einen Sachschaden von 1000 …
Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Fabelhafte Premiumwege entstehen im Knüll. Geplant sind 17 neue Spazier- und Wanderwege, die den Namen "Die Fabelwege" tragen sollen.
"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

Es war Mittwochabend, 18 Uhr, als ein Mann aus Gudensberg gerade die Autobahn 49 befuhr. Plötzlich krachte es gewaltig. Das Auto des 55-Jährigen schleuderte über die …
Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

Wäschetrockner brannte in Zimmersrode - Frau leicht verletzt

Durch das Feuer wurde auch das Haus in Mitleidenschaft gezogen.
Wäschetrockner brannte in Zimmersrode - Frau leicht verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.