Den archäologischen Pfad erkunden

Hier geht der archäologische Pfad entlang. Foto: nh
+
Hier geht der archäologische Pfad entlang. Foto: nh

Gensungen. Am 5. Juli findet eine Tour auf dem archäologischen Pfad statt.

Gensungen. Zahlreiche Bodenfunde aus vor- und frühgeschichtlichen Kulturen zeigen, dass im Gebiet der Stadt Felsberg seit Jahrtausenden Menschen gelebt und ihr Spuren hinterlassen haben. Der archäologisch-historische Pfad: "8000 Jahre Landwirtschaft"  präsentiert einige dieser sichtbaren wie verborgenen Schätze. Der Rundweg ist knapp 11 Kilometer lang und steigt von Gensungen bis zum Kirchwedel 140 Meter an. Die nächste Führung findet am Samstag, 5. Juli, statt und beginnt um 10.20 Uhr am Museum Gensungen.

Die Führung ist kostenfrei und dauert voraussichtlich mit einer Rast sechs Stunden.

Anmeldung unter Telefon: 05662 / 50231 oder E-Mail: ag-museum-gensungen@t-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aus „Rest-Cents“ der Mitarbeiter wurden 22.387 Euro für Geburtshilfe

Seit 2016 Sammeln B. Braun-Mitarbeiter an den Standorten Melsungen, Tuttlingen und Berlin die "Rest-Cents" ihrer Gehaltsabrechnungen und spenden diese für soziale …
Aus „Rest-Cents“ der Mitarbeiter wurden 22.387 Euro für Geburtshilfe

Beiseförth: Familie Smakulski erfüllt sich Blockhaus-Traum

Das Besondere: Fenster werden erst zum Schluss reingeschnitten.
Beiseförth: Familie Smakulski erfüllt sich Blockhaus-Traum

Unbekannte Täter entzünden Sicherungsnetz an Baugerüst

Das Feuer an dem Baustellennetz hatte sich bereits über mehrere Meter in die Höhe ausgebreitet. Die Polizei geht derzeit von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus
Unbekannte Täter entzünden Sicherungsnetz an Baugerüst

Steigende Infektionszahlen im Schwalm-Eder-Kreis

Neben dem aktuellen Infektionsgeschehen in der Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen in Schwalmstadt gibt es nach Informationen der Kreisverwaltung in einer …
Steigende Infektionszahlen im Schwalm-Eder-Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.