Arme Kinder, reiches Land

Shell-Studie und Elternbund warnen vor BildungsverlustVon GERALD SCHMIDTKUNZSchwalm-Eder. Die neue Shell-Jugendstudie wurde vor wenigen Tagen vorgeste

Shell-Studie und Elternbund warnen vor Bildungsverlust

Von GERALD SCHMIDTKUNZSchwalm-Eder. Die neue Shell-Jugendstudie wurde vor wenigen Tagen vorgestellt. Demnach blickt ein groer Teil der Jugend zuversichtlich in die Zukunft. Weder die Wirtschaftskrise noch die unsicheren Berufsperspektiven knnen diese jungen Menschen von ihrer optimistischen Grundhaltung abbringen. Doch es gibt eine Kehrseite der Medaille. Zwei Klassen zementiertDer andere Teil der Jugend, vor allem junge Menschen aus sozial schwachen Familien, ist laut Studie alles andere als zuversichtlich. Besorgt macht nach Angaben des Ersten Kreisbeigeordneten und Jugenddezernenten Winfried Becker, dass die Kluft zwischen diesen beiden Gruppen sich weiter verstrkt hat. Es darf nicht hingenommen werden, dass die Schere zwischen arm und reich, Bildungsgewinnern und Bildungsverlierern immer weiter aufgeht. Vor dem Hintergrund der aktuellen Hartz IV-Debatte argumentiert die Vorsitzende des Hessischen Elternbundes, Hella Lopez, in die gleiche Richtung. Als eine Ohrfeige bezeichnet sie die Erhhung der Regelstze fr Hartz-IV-Empfnger. Nur 1,39 Euro seien dort fr Bildung eingerechnet. Damit wird die Zwei-Klassen-Bildung zementiert, stellt Hella Lopez fest. Seit Jahren sei internationalen Vergleichsstudien zu entnehmen, dass Kinder aus sozial schwachen oder armen Familien wesentlich geringere Bildungschancen htten als andere. Auch wenn das Bildungspaket einige Verbesserungen bringt, so bleibt es insgesamt ein Sparpaket. Fr zwei Euro kann auch der erfinderischste Koch kein gesundes Mittagessen fr Heranwachsende zaubern. Das wei jede Hausfrau, so die Elternbund-Vorsitzende. Die vorgesehenen Bildungsgutscheine oder Chipkarten stigmatisierten die Schler zustzlich. Entscheidend fr den Bildungsweg darf ausschlielich die Befhigung der Schler sein, der Geldbeutel der Eltern darf keine Rolle spielen, fordert Lopez und warnt: Sparen an der Bildung ist Sparen an der Zukunft. Der Schwalm-Eder-Kreis lie seinen Worten Taten folgen. Als erster Landkreis in Hessen beschloss er, fr Kinder von Hartz-IV-Empfngern die Fahrtkosten zu weiterfhrenden Schulen zu bernehmen (wir berichteten). Darber hinaus ist es nach Worten von Vizelandrat Winfried Becker wichtig, dass sich die Fachffentlichkeit intensiv mit der Shell-Jugendstudie befasst. Fachtagung in KasselEine erste Gelegenheit dazu bietet der Nordhessische Fachtag zur Jugendarbeit am Donnerstag, 28. Dezember, von 9.00 bis 17.00 Uhr im Kulturbahnhof in Kassel. Zu Beginn stellt Dr. Gudrun Quenzel die Ergebnisse der Shell-Studie vor, an der sie selbst mitgeschrieben hat. Unter dem Motto Vision Jugendarbeit 2020 wird anschlieend eine Diskussionsrunde erffnet, die der Kasseler Professor Axel Burow leitet. Weitere Informationen und Anmeldeformulare beim Jugendbildungswerk des Schwalm-Eder-Kreises unter Tel.: 05681 / 775586 (Brbel Spohr).

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Plötzlich Prinz: Frédéric von Anhalt adoptiert einen 27-jährigen Jurastudenten aus Guxhagen

Guxhagen. Gestern noch ein Junge aus dem beschaulichen Guxhagen und heute Prinz Maximilian Ferdinand Leopold von Anhalt. Eine Geschichte die wie gemac
Plötzlich Prinz: Frédéric von Anhalt adoptiert einen 27-jährigen Jurastudenten aus Guxhagen

Getränke-Sattelzug von A7 in Flutgraben gefahren

Der Fahrer wollte sich nach einer Getränkeflasche im Fußraum bücken, verriss das Lenkrad nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und fuhr mit seinem Sattelzug in einen …
Getränke-Sattelzug von A7 in Flutgraben gefahren

Richard Liebner: Ein französischer Künstler in Trutzhain

Der Maler Richard Liebner bringt ein Stück Frankreich nach Trutzhain.
Richard Liebner: Ein französischer Künstler in Trutzhain

Nordhessischer Baustoffmarkt feierte Neueröffnung der Gudensberger Filiale

Nach mehr als zwei Jahren Planungs- und Bauphase wurden nun die Türen der neugestalteten Gudensberger Filiale des Nordhessischen Baustoffmarktes feierlich den Kunden …
Nordhessischer Baustoffmarkt feierte Neueröffnung der Gudensberger Filiale

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.