Vom Aroma-Tee bis zur Zahnbürste

+

Neukirchen. Drogeriemarkt Rossmann eröffnet

Neukirchen. Windeln für das Baby, Rasierschaum für den Mann oder ausgesuchte Düfte für die Frau – ab sofort wieder kein Problem mehr in Neukirchen. Am vergangenen Samstag eröffnete die Drogeriemarkt-Kette Rossmann ihre Filiale in der Kurhessenstraße, direkt gegenüber des neuen Rewe-Marktes. Nachdem die Fachgeschäfte von Ihr Platz und Schlecker ihr Angebot in der Knüllstadt eingestellt haben, präsentiert sich Rossmann nun mit seinem Sortiment in einem ganz neuen Markt. Verkaufsstellenverwalterin Uta Rosskopf und ihr Team hatten bei der Premiere alle Hände voll zu tun, denn viele Neukirchener und Kunden von außerhalb nutzten den Eröffnungstag um sich mit Dingen des täglichen Bedarfs einzudecken. Die zweijährige Emma Cäsa schob ihren kleinen Einkaufswagen durch die Gänge und griff beherzt zu einer Flasche Kindershampoo, die allein schon durch ihre rosafarbene Verpackung überzeugte. Auch Elfie Prior-Schmid nutzte die Rabatt-Angebote der Eröffnungswoche und bummelte gemütlich durch die Gänge. An der Kasse saß derweil Heike Bettenhausen, eine von insgesamt acht Voll- und Teilzeitkräften, und zog unentwegt Packungen mit Papiertaschentüchern, Zeitschriften, Wohlfühl-Tees oder Tuben mit Handcreme über den Scanner. So mancher Kunde verließ an diesem Tag das Geschäft gleich mit zwei vollen Einkaufstüten in der Hand.

Gutes Klima und breite Gänge

Die Kurhessen Gewerbebau GmbH hat auf dem 2.500 Quadratmeter großen Areal einen modernen Laden gebaut, dessen 30 Parkplätze bequem über eine komfortable Zufahrt angefahren werden können. "Das stärkt den Standort Neukirchen", erklärte Geschäftsführer Eberhardt Unger und freute sich, dass er mit Rossmann einen langfristigen Mieter für das Objekt gewinnen konnte. "Rund 1,3 Millionen Euro haben wir in das Projekt investiert, denn es ist ein guter Standort mit bester Handelslage", zeigte sich Unger optimistisch. Unter anderem sorge aufwendige Klimatechnik nach neuesten Standards dafür, dass es in der großen Parfümerie nach "Helène d'Arcy" und "Isana men" duftet und in der Teeabteilung dagegen nur das Aroma von "Abendstille" oder "Sweet Chai Vanille" zu riechen sei, erklärte er. Der Markt ist barrierefrei eingerichtet und die Regale in den breiten Gängen sind niedrig gehalten, damit auch jeder an das reichhaltige Sortiment gelangen kann. Durch seine zentrale Lage direkt an der Hauptstraße ist er sowohl fußläufig erreichbar, als auch für die Autofahrer problemlos anzusteuern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher verwüsten Wohnhaus in Neukirchen

Bislang unbekannte Täter sind in ein Wohnhaus in Neukirchen eingebrochen.
Einbrecher verwüsten Wohnhaus in Neukirchen

Gruselig schönes Borken: 15. Halloween-Nacht bringt Geister und Gestalten hervor

In der Borkener Bahnhofstraße sowie im Themenpark Kohle & Energie wird es am Freitag, 25. Oktober, schaurig schön, denn Halloween wird gefeiert.
Gruselig schönes Borken: 15. Halloween-Nacht bringt Geister und Gestalten hervor

Erste Ideenschmiede in Homberger Stadthalle soll Rotkäppchenland touristisch weiter voranbringen

Köpfe zusammen stecken für mehr Tourismus im Rotkäppchenland: In Workshops der Ideenschmiede sollen konstruktive Anregungen entstehen und gesammelt werden.
Erste Ideenschmiede in Homberger Stadthalle soll Rotkäppchenland touristisch weiter voranbringen

Jobcenter Schwalm-Eder stärkt Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Staatsminister Kai Klose übergab eine Charta, die die Bestrebungen zu einer pflegesensiblen Personalpolitik zusammenfasst.
Jobcenter Schwalm-Eder stärkt Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.