Auftakt mit Tücken: Mit Freibier und Glühwein in die närrische Zeit

+
Der Fassbieranstich gestaltete sich fuer Ersten Stadtrat und BCC-Ehrenmitglied Friedhelm Knigge als besonders knifflig – der Holzhammer hatte seinen ganz eigenen Kopf (verloren).

Borken. Die fünfte Jahreszeit der Borkener Narren wurde am vergangenen Samstag feierlich eingeläutet.  Alle Aktiven des BCC, der Elferrat, die Prin

Borken.Die fünfte Jahreszeit der Borkener Narren wurde am vergangenen Samstag feierlich eingeläutet.  Alle Aktiven des BCC, der Elferrat, die Prinzengarde mit dem Kinder-Prinzenpaar und die Borkener Bläser marschierten durch die Stadt, um am His­torischen Rathaus gebührend in Empfang genommen zu werden.

Pünktlich um 11.11 Uhr begrüßte Sitzungspräsident Egon Schmidt alle Mitglieder und Besucher und eröffnete die 51. Session des Borkener Carneval Clubs (BCC). Mit der Ehrenmitgliedschaft und der Ehrenmütze überraschte Schmidt den Ersten Stadtrat Friedhelm Knigge, welcher sich  auf freien Eintritt zu allen Veranstaltungen des BCC freuen kann. Zudem wurde ihm die Ehre zuteil, die Karnevalszeit mit dem Fassbieranstich willkommen zu heißen. Auch wenn es nicht auf Anhieb klappte und Verstärkung gerufen werden musste, füllte der kühle Gerstensaft bald die Gläser und Kehlen der durstigen Narren.

Das Prinzenpaar der vergangenen Kampagne, Stefanie und Jörg aus dem Hause Fuchs, wurden feierlich aus ihren adligen Pflichten entlassen und die Proklamation der beiden neuen Paare stand auf dem Programm. Für diese Session dürfen sich Prinzessin Belina I aus dem Hause Olten und Marvin I aus dem Hause Kuß BCC-Kinderprinzenpaar nennen. Die beiden Jesberger, Prinzessin Corina I und Prinz Erich II aus dem Hause Priester, sind das (erwachsene) Prinzenpaar für die Kampagne 2011/2012.

Der Bläserchor, die Sternchengarde, die Littles sowie die Tanzmariechen umrahmten das Programm feierlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Turnmutter Hahn: Neukirchenerin ist seit 50 Jahren Übungsleiterin und mit 83 Jahren noch topfit

Auch mit 83 Jahren hängt Dorothea „Dody” Hahn die Turnschläppchen noch lange nicht an den Nagel. Die Neukirchenerin ist seit 50 Jahren Abteilungsleiterin der Gerätturner …
Turnmutter Hahn: Neukirchenerin ist seit 50 Jahren Übungsleiterin und mit 83 Jahren noch topfit

Beim Zigaretten holen unter wegrollendes Auto geraten: 33-Jährige in Neuenbrunslar schwer verletzt

Im Felsberger Stadtteil Neuenbrunslar wurde heute Morgen eine 33-jährige Frau von ihrem eigenen Auto erfasst und blieb darunter liegen. Sie wurde dabei schwer verletzt.
Beim Zigaretten holen unter wegrollendes Auto geraten: 33-Jährige in Neuenbrunslar schwer verletzt

Treysa: Mann schlägt Frau im Zug - Polizei lässt ihn wieder frei

Ein wohnsitzloser Mann hat am Sonntag einer Frau im Zug ins Gesicht geschlagen. Der Täter wurde festgenommen - und schließlich wieder freigelassen.
Treysa: Mann schlägt Frau im Zug - Polizei lässt ihn wieder frei

Hinweistelefon in Homberg für Infos zur "falschen Ärztin" nur noch eingeschränkt eingerichtet

Fall der "falschen Ärztin": AG "Medicus"-Hinweistelefon nur noch wochentags von 10 bis 15 Uhr erreichbar.
Hinweistelefon in Homberg für Infos zur "falschen Ärztin" nur noch eingeschränkt eingerichtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.